Keime im Krankenhaus

Krankenhausflur: Hier können multi-resistente Keime lauern. © Stock.XCHNG / Pam Roth
Von Gaby Mayr · 08.11.2012
In deutschen Krankenhäusern infizieren sich jedes Jahr bis zu 600.000 Patienten mit Bakterien, gegen die viele Antibiotika wirkungslos sind. An die 15.000 Menschen sterben daher an der Infektion mit solchen multi-resistenten Keimen.
Pharmaunternehmen haben jahrelang einen Bogen um Entwicklung neuer Antibiotika gemacht. Jetzt gibt es Dank neuer Gelder aus der Europäischen Union wieder einige Forschungsprojekte.

Aber die Zeit wird knapp: Besonders widerstandsfähige Bakterien breiten sich aus, Resistenzen nehmen zu.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat