Seit 15:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 11.12.2019
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 07.02.2017

Kantaten von Christoph GraupnerEn neue Oberkeet

Aufzeichnung aus Kirchheim an der Weinstraße

Das Kirchheimer BachConsort (Walter Wörner)
Das Kirchheimer BachConsort (Walter Wörner)

Johann Sebastian Bachs "Bauernkantate" und einige Kantaten seines wenig bekannten Zeitgenossen Christoph Graupner präsentierte das Kirchheimer BachConsort in diesem Konzert zu Jahresbeginn.

In rund einem halben Jahrhundert, das Christoph Graupner in Darmstadt lebte, schuf er mehr als sieben Mal so viele Kantaten wie Johann Sebastian Bach. Beide kannten sich aus früheren Zeiten, beide hatten sich - zusammen mit anderen Interessenten - um das Leipziger Thomaskantorat beworben. Den heute noch wenig beachteten Darmstädter Hofkapellmeister Graupner mit einigen seiner vergessenen Kompositionen wieder in das Bewusstsein der Musikfreunde zurückzuholen, ist das erklärte Ziel des Kirchheimer BachConsorts.

Christoph Graupner, der sich zur Oper berufen fühlte, hat trotz dieser Neigung unzählige Kantaten komponiert. Der Thomaskantor Bach, der im geistlichen Fach zu Hause sein musste, offenbarte dann und wann auch in weltlichen Werken seine Fertigkeiten im opernhaften Stil, so auch in der Cantate Burlesque "Mer hahn en neue Oberkeet" aus dem Jahr 1742. Das Konzert in Kirchheim vereint also Werke, die nicht im eigentlichen Betätigungsfeld ihrer Schöpfer lagen, und stellt darüberhinaus dem Publikum unbekannte Werke von Christoph Graupner vor.

Protestantische Kirche, Kirchheim an der Weinstraße
Aufzeichnung vom 7. und 8. Januar 2017

Christoph Graupner
Epiphanias-Kantaten für Solisten, obligate Solo-Instrumente, Streicher und Basso continuo
"Erwacht ihr Heiden", Kantate zu Epiphanias (1734)
"Was Gott tut, das ist wohlgetan", Kantate zum dritten Sonntag nach Epiphanias (1743) 
"Die Wasserwogen im Meer sind groß", Kantate zum vierten Sonntag nach Epiphanias (1735)
"Was Gott tut, das ist wohlgetan", Kantate zum dritten Sonntag nach Epiphanias (1730)
"Gott der Herr ist Sonne und Schild", Kantate zum zweiten Sonntag nach Epiphanias (1754)

ca. 21.10 Uhr Konzertpause, darin: "Außenposten eines Leipziger Musikernetzwerks" - der Darmstädter Hofkapellmeister Christoph Graupner, ein Beitrag von Bernd Heyder

Johann Sebastian Bach
"Mer hahn en neue Oberkeet", Cantate en burlesque BWV 212 "Bauernkantate"

Andrea Lauren Brown, Sopran
Kai Wessel, Altus
Georg Poplutz, Tenor
Dominik Wörner, Bass
Andreas Gräsle, Orgel und Cembalo
Kirchheimer BachConsort

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur