Seit 05:05 Uhr Studio 9

Freitag, 10.07.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 22.04.2012

Junge Helfer

Französische Jugendliche als Wahlkämpfer

Von Margit Hillmann

Podcast abonnieren
Plakate der zehn Kandidaten für die Wahl des französischen Staatspräsidenten (dpa / picture alliance /ncy A Marchi)
Plakate der zehn Kandidaten für die Wahl des französischen Staatspräsidenten (dpa / picture alliance /ncy A Marchi)

Besonders junge Wähler zeigen Sympathien für die Rechtsextreme Marine Le Pen. Dies wiederum mobilisiert die jugendlichen Wahlkampfhelfer von Hollande und Sarkozy. Sie kämpfen für ihren jeweiligen Kandidaten mit aller Kraft und versuchen, junge Wähler für ihren Favoriten zu begeistern.

Margit Hillmann, Autorin dieser Reportage: "Die Präsidentschaftswahlen in Frankreich sind ein politisches Großereignis. Ihre Kandidaten sind echte Stars. Aber wer sind eigentlich die vielen Wahlhelfer, die sich für ihre Kandidaten so ins Zeug legen? Ich habe eine besonders seltene Gattung getroffen: junge, engagierte Franzosen, die an ihre Politiker glauben und mit ihnen ihr Land verändern wollen."

Manuskript zur Sendung als PDF und im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Kampf um den Elysée-Palast
Ein neuer Anfang für Frankreich

Downloads:

Junge Helfer (pdf)
Junge Helfer (txt)

Die Reportage

Frauen in der rechtsextremen SzeneUnterm Radar
Gemälde in Garagenwand in Jamel (Deutschlandradio / Sabine Adler)

Rechtsextreme Frauen sind unauffällig, aber keineswegs untätig: Sie planen und unterstützen Anschläge, mischen in Kindergärten und Schulen aktiv mit und erziehen den Nachwuchs im völkisch-nationalen Geist. Nur wenige reden über ihre Rolle. Mehr

Schule in Zeiten von Corona Unterricht mit Abstand
Schüler mit Masken auf dem Pausenhof, Wiederaufnahme des Schulbetriebs an der Realschule Benzenberg unter Auflagen des Corona Infektionsschutzes. (picture alliance / imageBROKER)

Alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland kehren seit ein paar Wochen tageweise zurück in ihre Schulen. Ihr Alltag ist geprägt von neuen Regeln und Unsicherheiten. Was macht das mit jungen Menschen und ihren Lehrern? Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur