Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Montag, 20.05.2019
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Tonart | Beitrag vom 12.03.2019

Jewish MonkeysKlezmer-Punk aus Israel

Jossi Reich im Gespräch mit Andreas Müller

Beitrag hören
Die Bandmitglieder inszenieren sich auf einem Basketballplatz. Alle tragen einen Hut, einige einen Basketball unter dem Arm.  (Greedy for Best Music)
"Catastrophic Life" heißt das neue Album der Jewish Monkeys. (Greedy for Best Music)

Sie vermischen Klezmer und Polka mit Punk und Rock: Die israelische Band Jewish Monkeys spielt satirisch-böse mit Musikgenres und Klischees. Im Herbst erscheint ein neues Album der Band.

Im Herbst veröffentlichen die Jewish Monkeys ihr neues Album "Catastrophic Life". "Wir leben in schweren Zeiten, und die Zeiten werden immer schwerer", sagt Jossi Reich, Sänger bei den Jewish Monkeys, über das neue Video der Band. "All the Great Things" sei aber ein optimistisch stimmendes Lied, betonte er im Deutschlandfunk Kultur.

Es ist das Lied, das die Band auf ihrer gegenwärtigen kleinen Tournee immer zuletzt spielt. "Die Leute springen (herum) und sind sehr glücklich und fröhlich dabei."

Der Spirit der Jewish Monkey sei "satirisch, bösartig und in die Abgründe unseres Daseins schauend", sagte Reich. Satire sei ein altes jüdisches Hobby.

(mhn)

Mehr zum Thema

Neues Album der Jewish Monkeys - "Die Satire ist am Ende immer ernst"
(Deutschlandfunk, Corso, 22.04.2017)

Band The Jewish Monkeys - Balkan-Mentalität, Provokation und Gesellschaftskritik
(Deutschlandfunk Kultur, Aus der jüdischen Welt, 13.05.2016)

The Jewish Monkeys - "Es ist provokativ, weil wir provokativ sind"
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 21.04.2015)

Tonart

The National: "I Am Easy To Find"Ambitioniert und langatmig
 The National-Sänger Matt Berninger live auf der Bühne in Berlin. (Getty Images/Sebastian Reuter)

"The National" sind eine der erfolgreichsten Indie-Bands des Planeten. Ihr neues Album ist in Zusammenarbeit mit Filmemacher Mike Mills entstanden. Der sorgt für einen ruhigen und sphärischen Sound. "I Am Easy To Find" wirkt zugleich ambitioniert und eintönig.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur