Seit 14:05 Uhr Kompressor

Montag, 20.01.2020
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Einstand | Beitrag vom 29.07.2019

Ivan BessonovJunger russischer Pianist spielt Frédéric Chopin

Von Julia Smilga

Der Pianist in Aktion mit einem Sinfonieorchester (Aleksey Grigoriev)
Der Pianist Ivan Bessonov gewann mehrere Wettbewerbspreise. (Aleksey Grigoriev)

Ivan Bessonov wurde in St. Petersburg geboren. Klavierunterricht erhielt der Pianist in den besten Kaderschmieden Russlands. Für sein Plattendebüt hat Bessonov Klaviermusik von Frédéric Chopin und eigene Kompositionen eingespielt.

Ivan Bessonov ist ein Pianist und Komponist, der jeden Tag hart für die Kunst arbeitet, mit einem gewaltigen Fleiß, im absoluten Glauben an die Musik.

Der junge Pianist aus St. Petersburg wurde 2002 in eine Musikerfamilie geboren. Dass die Musik einen großen Raum in seinem Leben einnehmen würde, stand nie außer Frage. Im Alter von fünf Jahren bekam er den ersten Klavierunterricht. Seit 2012 studiert er an der "Zentralen Musikschule für besonders begabte Kinder" am Moskauer Konservatorium.

Die Inspiration lebt überall

Ivan Bessonov gewann Wettbewerbspreise im In- und Ausland. Für die Interpretation des 1. Klavierkonzertes von Tschaikowsky wurde er beim Wettbewerb "Eurovision Young Musicians" 2018 in Edingburgh mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Der Pianist steht mit ausgebreiteten Armen vor einem alten Gebäude (Aleksey Grigoriev)Der Pianist Ivan Bessonov (Aleksey Grigoriev)

Der 16-Jährige ist inzwischen mit seinen Soloabenden in ganz Russland unterwegs. Orchester aus dem In- und Ausland laden den jungen Pianisten ein. Doch festlegen möchte er sich nicht: Er tritt als Jazzpianist auf, spielt mit seinen jüngeren Brüdern in einem Trio, er komponiert und Ivan Bessonov liebt Frédéric Chopin.

Die Liebe meines Lebens

Die Welt offenbart sich für den Pianisten in Chopins Musik. So verwundert es also nicht, dass der russische Pianist nunmehr für sein Debütalbum auch Klaviermusik von Frédéric Chopin ausgewählt hat. Zu hören sind Mazurken, Etüden sowie die 2. Klaviersonate. Als Zugabe hat er drei eigene, kleine Kompositionen aufgenommen; zwei Walzer und die Miniatur "Giraffe".

Chopin, so schreibt Bessonov im Booklet, wird für mich "immer ein Grund sein wird, das Leben noch mehr zu genießen". Julia Smilga hat Ivan Bessonov für den "Einstand" in Moskau getroffen.

Mehr zum Thema

Tschaikowsky-Wettbewerb - "Das Aushängeschild der russischen Kultur"
(Deutschlandfunk, Musikjournal, 01.07.2019)

Busoni, Chopin, Schubert - Klaviermusik für die Ewigkeit
(Deutschlandfunk, Musik-Panorama, 08.07.2019)

Max Rostal Wettbewerb in Berlin - Den Soloauftritt samt Dirigat meistern
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 05.04.2019)

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur