Seit 15:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 22.01.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Interview

Interview vom 14.01.2020Interview vom 13.01.2020Interview vom 11.01.2020Interview vom 10.01.2020
Illustration eines digitalen Einkaufswagens. (imago / Westend61)

Manipulation durch Dark PatternsAbzocke im Internet

Plötzlich sind beim Online-Shopping Waren im Korb, die man gar nicht will. Der User Experience Designer Sandro Morghen erläutert, wie Unternehmen uns im Netz und mit Apps Funktionen und Produkte unterjubeln - und was man dagegen tun kann.

Das Foto zeigt mehrere Menschen mit unterschiedlichen Hautfarben beim Baden in kaltem Wasser. (picture alliance / dpa / ZUMA Press / Paul Christian Gordon)

RassismusEinfach auch mal über "die Weißen" sprechen

Weiße Männer haben es leichter als weiße Frauen. Und weiße Frauen haben es leichter als Männer und Frauen, die zufällig eine andere Hautfarbe haben, stellt der Journalist Mohamed Amjahid fest. Ein Gespräch über Rassismus - und wie man ihm entkommt.

Interview vom 09.01.2020
Illustration des neuen Kartenspiels »Stasi raus, es ist aus!« (DDR Museum)

Stasi-Geschichte als KartenspielAkten schreddern um die Wette

30 Jahre nach dem Ende der DDR werden Jugendliche in einem Kartenspiel zu Stasi-Mitarbeitern. Sie sollen dabei möglichst viele Akten vernichten - ehe die Zentrale gestürmt wird. Ein legitimer Rollenwechsel, sagt Entwickler Martin Thiele-Schwez.

Das Foto zeigt das Lingnerschloss in Dresden. (picture alliance / dpa / imageBROKER / Torsten Becker)

Absage von Tellkamp-LesungDebatte um Meinungsfreiheit in Dresden

Der Förderverein Lingnerschloss hat in Dresden eine Veranstaltungsreihe der Zeitschrift "Tumult" abgesagt, betroffen ist auch eine Lesung von Uwe Tellkamp. Der Intendant des Staatsschauspiels Dresden, Joachim Klement analysiert die darum rankende Debatte.

Das Foto zeigt einen rekonstruierten Limesturm am Rhein. (chromorange)

Niedergermanischer LimesEine Grenze als Weltkulturerbe

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und die Niederlande werden bei der UNESCO in Paris einen Antrag einreichen: Der Niedergermanische Limes soll Weltkulturerbe werden. Der Archäologe Steve Bödecker erklärt die Besonderheit der römischen Grenzanlage.

Interview vom 08.01.2020
Ein schwarzer Käfer auf einem Grashalm. (imago images/blickwinkel/R.Sturm)

InsektenatlasKeine Landwirtschaft ohne Krabbeln und Summen

Große Felder, Monokulturen, Pestizide: Insekten werden weniger, besonders wegen einer immer intensiveren Landwirtschaft. Der "Insektenatlas" will zum Umdenken anregen - und macht die Folgen einer verfehlten EU-Förderpolitik deutlich.

Auf dem Biometrischen Passfoto eines Personalausweises spiegelt sich ein Bundesadler als Hologramm (imago images / photothek / Thomas Trutschel)

Manipulierte BilderWie fälschungssicher sind Passfotos?

Passfotos sollen bald nur noch bei den Behörden aufgenommen werden. Das plant das Innenministerium und will damit verhindern, dass Fotos digital manipuliert werden. Gegen diesen Plan regt sich Widerstand – nicht nur von Fotogeschäften.

Interview vom 07.01.2020
Trauernde Iraner gedenken des ermordeten General Soleimani in Teheran.  (picture alliance / Ahmad Halabisaz)

Trauerkundgebungen in Iran Bilder wie nach dem Tod Khomeinis

Im Iran galt der getötete General Soleimani als Nationalheld. Die Trauerbekundungen entsprängen der schiitischen Tradition, erläutert der Politologe Cornelius Adebahr. Soleimanis Tod bekomme besondere Bedeutung, weil er zum Märtyrer erklärt wurde.

Interview vom 06.01.2020
Eine vegane Spinat-Suppe, auf die aus Gemüse wie Spinatblätter und Möhren ein Gesicht gezeichnet wurde. (dpa/Fredrik von Erichsen)

Veganismus als ReligionSieht so Gott aus?

Nach dem Urteil eines britischen Arbeitsgerichts fällt der Veganismus unter die gleichen Regeln wie eine religiöse Weltanschauung. Auch der Theologe Kai Funkschmidt sieht diese Verwandtheit – und einen zentralen Unterschied.

Seite 2/533
Januar 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Studio 9

"Jojo Rabbit"-Regisseur Taika WaititiDer Anti-Hitler
Taika Waititi steht in Nazi-Uniform und mit Hitlerbärtchen in einem Filmset. (picture alliance/Everett Collection/Kimberly French)

Durchgeknallt, schräg, rabenschwarz – das sind die Adjektive, mit denen die Anti-Hass-Hitler-Satire "Jojo Rabbit" häufig beschrieben wird. Sie treffen aber auch auf den Regisseur und Hauptdarsteller des Films zu, den neuseeländischen Comedian Taika Waititi.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur