Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 18.01.2020
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Interview

Interview vom 25.08.2018
Trinkhalle in Bochum in Nordrhein-Westfalen, aufgenommen 2016 (dpa / Marcel Kusch)

Der Tag der Trinkhallen Gute Aussichten für die Büdchen

Das Ruhrgebiet feiert zum zweiten Mal den Tag der Trinkhallen. An 176 Kiosken gibt es heute Kleinkunst, Musik, Fußball und Filme. Der Stadtführer Bruno Kopp würdigt die Buden als historische Orte, Versorgungsstation, aber auch als wichtige Kontaktbörse.

Ein Anhänger der islamfeindlichen Pegida-Bewegung fährt am 27.03.2017 mit einem Fahrrad und einer Deutschlandfahne während einer Kundgebung über den Altmarkt in Dresden (Sachsen). Die "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegid (dpa-Zentralbild)

DresdenKritik an Bühne für Pegida

In Dresden hat der Polizeipräsident die Aufarbeitung der Behinderung von ZDF-Journalisten am Rande einer Pegida-Demonstration versprochen. Die Kulturwissenschaftlerin Marina Münkler rügt, dass die Politik den Rechtspopulisten die Innenstadt jede Woche überlässt.

Rohingya in einem Flüchtlingslager in Bangladesch. (Ed JONES / AFP)

Vertriebene Rohingya in Bangladesch Existenz ohne Zukunft

Seit ihrer Vertreibung aus Myanmar vor einem Jahr leben die rund eine Million Rohingya in einem Flüchtlingslager im benachbarten Bangladesch. Stefan Teplan von Caritas International war gerade dort und beklagt die völlige Perspektivlosigkeit.

August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Studio 9

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur