Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 27.10.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Interview

Interview vom 26.10.2020
Porträt von Thomas Oppermann. (Laif / Jesco Denzel)

Trauer um SPD-PolitikerThomas Oppermann ist tot

Der SPD-Politiker und Bundestags-Vizepräsident Thomas Oppermann ist überraschend gestorben. Er brach kurz vor einer TV-Schalte zusammen. Unser Hauptstadtkorrespondent Volker Finthammer berichtet über den Schock, den Oppermanns Tod auslöste.

Eine Hand hält eine Spritze, aus der ein Tropfen kommt. (imago images / Laci Perenyi)

CoronapandemieWer wird zuerst geimpft?

Im Kampf gegen das Coronavirus richten sich die Hoffnungen auf einen Impfstoff. Die internationale Forschung gebe Anlass zu Optimismus, sagt die Gesundheitsexpertin Ilona Kickbusch. Sorgen bereiten ihr aber die Finanzierung und Verteilung.

Interview vom 24.10.2020Interview vom 23.10.2020
Rückenansicht eines Mannes mit Gebetsmütze, der in Richtung zweier uniformierter Polizisten blickt. (picture alliance / imageBROKER / Siegfried Grassegger)

Islamismus in Deutschland"Keine Gefährdung der Gesellschaft"

Die Messerattacke in Dresden hatte einen islamistischen Hintergrund, doch die Empörung über den Angriff ist hierzulande verhalten. Tun wir zu wenig gegen den Islamismus, sind wir zu umsichtig? Der Islamwissenschaftler Michael Kiefer sagt klar nein.

Interview vom 22.10.2020Interview vom 21.10.2020Interview vom 20.10.2020Interview vom 19.10.2020Interview vom 17.10.2020Interview vom 16.10.2020
Ein Mann spielt Computer. (picture alliance/ dpa-tmn / Zacharie Scheurer)

Computerspielen als Sportart400 Anschläge pro Minute

Macht süchtig und lebensunfähig: Entgegen von Vorurteilen wollen einige Bundesländer den E-Sport fördern und als gemeinnützig anerkennen. Viel unterscheide ihn nicht vom Motorsport, meint Hans Jagnow, Präsident des Deutschen E-Sport-Bundes.

Interview vom 15.10.2020
Seite 1/564
August 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Studio 9

OECD-Studie So tickt die Generation Fridays for Future
Leerer Schreibtisch in einem Klassenzimmer vor einer Weltkarte.  (imago images / Panthermedia / Cerrophotography)

Deutsche Schüler haben ein hohes Verständnis für globale Zusammenhänge, engagieren sich aber weniger als Gleichaltrige in anderen Ländern: Das besagt eine neue OECD-Studie. Sie basiert auf Daten von 2018. Gilt das heute noch, trotz Fridays for Future?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur