Seit 14:05 Uhr Kompressor
Mittwoch, 02.12.2020
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Interview

Interview vom 08.11.2018

AfD wettert gegen UNO-Migrationspakt Der Topos der Rechtspopulisten

(dpa)

Die AfD mobilisiert gegen den Migrationspakt der Vereinten Nationen: Deutschland solle dem Pakt nicht zustimmen. Der Politikwissenschaftler Hans Vorländer sieht im Vorpreschen der AfD ein Topos der Rechtspopulisten. Nun müsse die Regierung die Deutungshoheit zurückgewinnen.

Verschleierte Frauen auf einer Kundgebung des Salafistenpredigers Pierre Vogel in Pforzheim. Eine von ihnen benutzt ein Smartphone. (picture alliance / dpa / Uli Deck)

Frauen und Extremismus Die Unauffälligkeit täuscht

Extremistische Frauen fallen oft weniger auf. Mit ihrer Rolle beschäftigt sich jetzt die Tagung "Kind Kegel Kalifat". Die Politologin Michaela Glaser warnt davor, die Gefahr von Frauen zu unterschätzen, weil sie weniger offen gewaltig aufträten.

November 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Studio 9

MusiktheaterWarum die Oper eine Zukunft hat
Tom Erik Lie als Großherzogin Von Gerolstein, aufgenommen am 29.10.2020 bei der Probe zu "Die Großherzogin von Gerolstein" von Jacques Offenbach in der Komischen Oper in Berlin. (picture alliance / dpa / XAMAX)

Wer derzeit Opern von Puccini, Wagner oder Verdi erleben will, muss zur Konserve greifen, denn die Bühnen sind geschlossen. Schlechte Aussichten für Musiktheater? Nein, meint Jürgen Liebing, der fünf Gründe findet, warum die Oper unverzichtbar bleibt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur