Seit 13:05 Uhr Länderreport

Montag, 24.02.2020
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Interview

Interview vom 12.02.2020
Ein rieser Schwarm von Wanderheuschrecken umkreist einen Baum in der kenianischen Steppe. (Picture Alliance / Wildlife / JBS)

Heuschrecken-Plage in OstafrikaJetzt hilft nur noch Gift

Kenia, Somalia, Uganda und Äthiopien leiden derzeit massiv unter einer Heuschreckenplage. Man hätte viel früher anfangen müssen, die Plage zu bekämpfen, sagt der Biologe Axel Hochkirch. Nun sei nur noch ein großflächiger Einsatz von Gift möglich.

Interview vom 11.02.2020Interview vom 10.02.2020
Ein Plakat mit der Aufschrift "Wofür stehst Du?" an einer Häuserwand in Leipzig. (imago images/Peter Endig)

Der Umgang mit der AfDDie Nichtwähler sind entscheidend

Ist es hilfreich, wenn in Thüringen die etablierten Parteien auf größere Distanz zur AfD gehen – und damit auch zu ihren Wählern? Für das Funktionieren der Demokratie hält der Soziologe Steffen Mau eine andere Frage für dringlicher.

Das Foto zeigt Schülerinnen der fünften Klasse der Dresdner Waldorfschule, die beim Zirkus-Unterricht in einer Turnhalle mit Hula-Hoop-Reifen üben. (picture alliance / Monika Skolimowska / dpa-Zentralbild)

Astrophysiker Harald LeschEntschleunigt das Bildungssystem!

Viel zu viele Prüfungen, zu wenig fächerübergreifendes Lernen: Der Astrophysiker Harald Lesch findet am derzeitigen Bildungssystem jede Menge kritikwürdig. Sein Credo: das Interesse der Kinder am Lernstoff wecken - und ihnen mehr Zeit geben.

Interview vom 08.02.2020Interview vom 07.02.2020Interview vom 06.02.2020Interview vom 05.02.2020Interview vom 04.02.2020
Ein Krankenpfleger wechselt in einer Krebsstation des Universitätsklinikum Carl Gustav Carus (UCC) in Dresden  eine Kanüle zur künstlichen Ernährung des an Darmkrebs erkrankten Patienten. (picture alliance / dpa-Zentralbild / Arno Burgi)

Folgen der KrebserkrankungAuf Krankheit folgt oft Armut

Krebs ist die zweithäufigste Todesursache der Deutschen. Studien belegen: Wer arm ist und kaum Zugang zu Gesundheitsversorgung hat, hat ein höheres Risiko an Krebs zu sterben. Umgekehrt kann eine Krebserkrankung aber auch das Armutsrisiko erhöhen.

Interview vom 03.02.2020
Seite 2/536
Januar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Studio 9

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur