Seit 20:03 Uhr Konzert

Freitag, 17.01.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Echtzeit | Beitrag vom 21.01.2017

InternetDer Lifestyle der Zukunft

Moderation: Katja Bigalke

Podcast abonnieren
Ein Besucher erlebt Virtual Reality beim Hewlett Packard Enterprise Experience Center of Futre Cities in Qingao, China, am 16.11.2016. (imago / Zuma Press)
Die "Echtzeit" taucht ab ins Internet. (imago / Zuma Press)

Auch im Lifestylebereich wird im Internet an der Zukunft gebastelt. Die "Echtzeit" schaut auf "Instawalks" genannte Kreativspaziergänge, auf Foodfilme, die Kochbüchern Konkurrenz machen, Sex in der virtuellen Welt und auf Verbesserungen beim Online-Shopping.

Die Echtzeit taucht heute ab ins Internet, den Ort, an dem auch im Lifestylebereich an der Zukunft gearbeitet wird. Hier machen Youtube-Rezeptchannels dem klassischen Kochbuch Konkurrenz, und hier werden wir dank VR-Brillen demnächst vielleicht auch Sex haben. Dann könnte es auch virtuelle Umkleidekabinen geben und die Retourenquote der Online-Modeshops endlich sinken. Wie man zwischen Likes und Kreativität die Balance hält, das loten die Influencer von den Fotoplattformen beim Kreativspaziergang Instawalk aus.

Der Kreativspaziergang – Influencer treffen sich zum Fotowalk
Fotoplattformen wie Instagram oder Pinterest gelten als Trendbarometer im Netz. Oft bleibt bei der Jagd nach Likes und Followern, allerdings die Kreativität auf der Strecke. Randständiges, Besonderes und wirklich Originelles kommt meistens nicht so gut an. Beim Kreativspaziergang Instawalk suchen Fotografen und Influencer nach dem eigenen Stil.
Von Jürgen Stratmann

Kochbuch 2.0. – Foodfilme machen Kochbüchern Konkurrenz
Egal, ob wir ein Rezept suchen oder einfach schöne Bilder vom Essen als Inspiration – im Internet finden wir alles. Neben Rezeptblogs bekommen auch Foodfilme immer mehr Aufmerksamkeit. "foodpeopleplaces" heißt ein Youtubechannel für internationale Esskultur. Die Rezeptfilme sehen aus wie bewegter Foodporn und lassen die klassischen Kochbücher oder -blogs alt aussehen.
Von Gesine Kühne

Das geht zurück – wie Modefirmen die Retourenquote senken wollen
Kneifende Jeans oder sackige Kleider – online gekaufte Mode sitzt oft nicht richtig. Vor allem in Deutschland, wo es die meisten Retouren gibt. Weil Rücksendungen Geld kosten, wetteifern Textilfirmen und Startups um die perfekte Vermessung des Menschen.
Von Matthias Finger

Die Sex-Illusion – ist in VR alles erlaubt?
Sex in der virtuellen Realität verspricht das nächste große Ding zu werden: Pornofilmfirmen bauen Avatare von ihren Darstellern, jede Menge Sex-Apps versprechen die erweiterte erotische Realität und der bizarrer japanische Sexanzug "Illusion VR" die totale Immersion. Schon bald könnten diese Hilfsmittel eine echte Alternative sein, eine Sexwelt, in der wirklich alles möglich ist. Aber wird dort auch alles erlaubt sein?
Interview mit Michael Madary

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur