Ins gelobte Ländle

Schwäbisch Hall suchte Bewerber aus dem Ausland. © picture alliance / dpa / Heike Sonnberger
Von Andreas Wendroth · 01.07.2012
Mit einer Medienkampagne hatte der kleine Ort Schwäbisch Hall Facharbeiter aus dem Ausland gesucht. Das überwältigende Echo übertraf alle Erwartungen: Aus Portugal kamen 13.000 Bewerbungen.
In den Artikeln der portugiesischen Presse ging es mit den möglichen Netto- und Bruttogehältern etwas durcheinander, sodass sich mancher Portugiese utopische Verdienstmöglichkeiten ausmalte und direkt an der Rathaustür anklopfte. Die meisten Deutschen verbinden mit dem Namen des 37.000 Einwohner-Städtchens nur die ortsansässige Bausparkasse.

Bei den Portugiesen ist das anders. Für Tausende von ihnen ist Schwäbisch Hall die letzte Hoffnung. Das gelobte Land, der Ort, auf den sie ihre Zukunft bauen wollen. Jetzt hat Schwäbisch Hall ein Problem.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat
Andreas Wenderoth
Andreas Wenderoth© privat