Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Donnerstag, 14.11.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 19.10.2019

Initiative "Wir sind der Osten""Es ist eine Frage unserer eigenen Würde"

Martina Weyrauch im Gespräch mit Axel Rahmlow

Beitrag hören Podcast abonnieren
Screenshot von der Homepage "Wir sind der Osten". (wirsindderosten.de)
Die Kampagne "Wir sind der Osten" will dem Bild des ewigen "Jammer-Ossis" etwas entgegen setzen. (wirsindderosten.de)

Mit der Initiative "Wir sind der Osten" wollen mehr als 200 Menschen mit ihrer Biografie erfolgreiche Wendegeschichten in den Vordergrund stellen. Martina Weyrauch ist eine von ihnen, und sie sagt: "Uns ist es wichtig, die Vielfalt des Ostens darzustellen".

Mitte Oktober ging die Initiative "Wir sind der Osten" an die Öffentlichkeit. Initiiert von Melanie Stein und Christian Bollert, werben mehr als 200 Menschen auf einer Website mit ihren Biografien für ein vielfältiges Bild von ostdeutschen Bundesländern. Ziel der Initiative ist es nach eigener Aussage, "Zukunftsgestalter und Zukunftsgestalterinnen" zu präsentieren, Geschichten von denen zu zeigen, die geblieben sind, die in andere Bundesländer gezogen oder auch wieder zurückgekehrt sind in die alte Heimat. 

"Den Ossi" gibt es nicht

Darunter ist Martina Weyrauch, Leiterin der brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung. Ihr ist es wichtig, einen Gegenpol zu der negativen Berichterstattung über Ostdeutschland zu setzen, sagt sie. "Das Branding, was wir Ostdeutschen in den letzten 30 Jahren erhalten haben, ist das Bild des Jammerossis, der mit Deutschlandkäppi auf dem Kopf rumnölt und sich nicht einbringt", sagt Weyrauch. Die Initiative wolle Mut machen. "Uns ist es wichtig, die Vielfalt des Ostens darzustellen."

Sie sei sich sicher, dass durch die Art der Initiative, die aktiv in Sozialen Netzwerken sein will, auch diejenigen angesprochen werden können, die von der Vielfalt des Ostens bisher nicht überzeugt seien. "Ich finde es wichtig, dass wir als Botschafter auftreten", sagt Weyrauch. "Es ist auch eine Frage unserer eigenen Würde."

Die vollständige Sendung mit Martina Weyrauch können Sie hier nachhören: 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur