In doppelter Mission

Branford Marsalis, New York 2005 © AP Archiv
23.02.2012
"Ich bin ein Suchender und Lernender", bekennt der Saxofonist Branford Marsalis - deshalb ist er offen geblieben für Neues und pflegt neben seiner eigentlichen Domäne, dem Jazz, auch die "Klassik" - gleichsam in doppelter Mission: mit der Uraufführung eines Konzerts, das der Berliner Komponist Peter Aderhold für ihn geschrieben hat, und mit Debussys berühmter Rhapsodie.
Der zweite Teil des Abends gehört einem wahrhaft epochalen Werk, Beethovens Sinfonia eroica, "dem Andenken eines großen Mannes" gewidmet.

Wenn das Orchester der Wiener Staatsoper die Konzertbühne betritt, nennt es sich Wiener Philharmoniker, das Orchester der Dresdner Oper wird im Konzertsaal zur Staatskapelle Dresden – und das Orchester der Stadt Frankfurt am Main zum Museumsorchester. Das Frankfurter Opern- und Museumsorchester – so der vollständige Name – steht für eine ruhmreiche Tradition, die sich mit den Namen berühmter Chefdirigenten verbindet, darunter Louis Spohr, Willem Mengelberg, Wilhelm Furtwängler, Hermann Scherchen, Clemens Krauss, Hans Wilhelm Steinberg, Franz Konwitschny, Georg Solti, Christoph von Dohnanyi, Michael Gielen, Sylvain Cambreling und Paolo Carignani.

Die Namen bedeutender Gastdirigenten sind Legion: Johannes Brahms, Antonín Dvořák, Peter Tschaikowsky, Gustav Mahler, Richard Strauss, Hans Pfitzner, Arthur Nikisch, Erich Kleiber, Hans Knappertsbusch, Bruno Walter, Otto Klemperer, Karl Böhm, Georges Szell. Berühmtestes Orchestermitglied war Paul Hindemith, der zwischen 1915 und 1922 die Position eines Konzertmeisters innehatte.

Heute gehört das Orchester unter seinem Generalmusikdirektor Sebastian Weigle zu den führenden Klangkörpern Deutschlands. Seine stilistische Bandbreite umfasst alle bedeutenden Werke der Opern- und der sinfonischen Literatur, Barockmusik genauso wie experimentelle zeitgenössische Kompositionen und dem Jazz anverwandte Werke. 2011 erhielt das Orchester zum dritten Mal in Folge vom Fachmagazin Opernwelt den Titel "Orchester des Jahres".
www.museumskonzerte.de/museumsorchester



Alte Oper Frankfurt
Aufzeichnung vom 12.2.12


Claude Debussy
Rhapsodie für Saxofon und Orchester

Peter Aderhold
Konzert für Saxofon und Orchester

ca. 20:50 Uhr Konzertpause mit Nachrichten
Ruth Jarre im Gespräch mit Branford Marsalis
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 ("Eroica")


Branford Marsalis, Saxofon
Frankfurter Museumsorchester
Leitung: Sebastian Weigle