Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Freitag, 14.05.2021
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Echtzeit | Beitrag vom 14.09.2019

Immer in BewegungAuf Beinen, im Auto, in der virtuellen Welt

Moderation: Katja Bigalke

Ein Mann springt von einer Wand zur anderen Wand. (Eyeem/ Nat Reality)
Sprunghaft im besten Sinne des Wortes, immer in Bewegung bleiben ist für Oliver Lück ein Lebensmotto. (Eyeem/ Nat Reality)

Auf und ab, hin und her, vor und zurück - die neue Ausgabe der Echtzeit ist "In Bewegung". Beim Barre Workout und Jazzercise, im VW-Bulli von Oliver Lück und bei einer Partie im Retro-Gaming-Club in Hamburg.

Über einen längeren Zeitraum in Bewegung sein. Das ist das Projekt von Oliver Lück. Der Autor und Lebenskünstler hat die letzten Jahre damit verbracht, im VW-Bulli Europa zu erkunden.

Pausenlos in Bewegung sind auf eine gewisse Weise auch die beiden Computerspiel-Süchtigen, die im Retro-Gaming-Club in Hamburg hunderte von alten Spielen und Konsolen horten, mit denen man mal schneller, mal langsamer durch virtuelle Welten ziehen kann.

Körperliche Bewegung kann die Echtzeit natürlich auch: Ballett als Fitness-Sport und 50 Jahre Jazzercise interessieren uns da. Move it! 

Mehr zum Thema

C64, Nintendo & Co. - Warum Retro-Elektronik im Trend liegt
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 11.10.2017)

70 Jahre VW Bulli - Zwischen Hippie-Nostalgie und Dieselskandal
(Deutschlandfunk, Deutschland heute, 16.06.2017)

Fazit

Residenztheater München"Hamlet" überzeugt nur teilweise
Johannes Nussbaum als Hamlet steht auf der Bühne und hält einen Totenkopf. (Rezidenztheater München / Birgit Hupfeld)

191 Tage war das Münchner Residenztheater zu. Nun hat es für 200 Gäste wieder seine Türen geöffnet und startet mit einer Inszenierung von Shakespeares „Hamlet“. Kritiker Michael Laages lobt den ersten Teil und ist vom zweiten umso mehr enttäuscht. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur