Im behüteten Raum

Rollstuhl © Stock.XCHNG - Elizabeth Flores
Von Barbara Leitner · 04.02.2008
Deutschland gehörte einmal zu den Vorreitern bei der Integration behinderter Kinder in das Bildungssystem. Seit langem aber stagniert die Entwicklung, gibt es große regionale Unterschiede und ein deutliches Nord-Südgefälle. Wissenschaftlich und praktisch ist es ohne Zweifel: Integration behinderter Kinder dient der Bildung aller Kinder.
Die Bundesregierung und die Kultusministerkonferenz argumentieren anders: Die BRD erfüllt den Anspruch auf ein integratives Bildungssystem, weil sie mit ihren Förderschulen die Integration der Kinder in die Gesellschaft ermöglicht. Dabei zeigt die Wissenschaft: in den Förderschulen versammeln sich überproportional viele Kinder aus armen, ungebildeten und Migrantenfamilien. Was vielleicht gut gemeint ist, hat fatale Folgen: je länger die Kinder dort betreut werden, je weniger lernen sie.

Links:
Schule und Integration
Wissenschaft
Sonderpädagogische Förderung in Schulen - Statistik

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder als barrierefreies Textdokument.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: zeitfragen@dradio.de