Seit 17:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 20.10.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Interview / Archiv | Beitrag vom 24.10.2016

Illegales Flüchtlingscamp in CalaisDer "Dschungel" wird geräumt

Kerstin Gallmeyer im Gespräch mit Dieter Kassel

Blick auf das Flüchtlingslager in Calais, das auch als "Dschungel" bezeichnet wird, im August 2016. (AFP / PHILIPPE HUGUEN)
Blick auf das Flüchtlingslager in Calais (AFP / PHILIPPE HUGUEN)

Die Räumung des provisorischen Flüchtlingslager in Calais hat begonnen. Unsere Korrespondentin vor Ort, Kerstin Gallmeyer, berichtet von einem derzeit geordnetem Ablauf. An Krawallen in der vergangenen Nacht seien nur wenige Migranten beteiligt gewesen.

In wenigen Tagen wird es den "Dschungel" von Calais – das wild gewachsene Zeltlager nahe der französischen Hafenstadt am Ärmelkanal – voraussichtlich nicht mehr geben. Nach Berichten unserer Korrespondentin Kerstin Gallmeyer begeben sich viele Flüchtlinge seit dem frühen Morgen mit ihren Habseligkeiten zu den eingerichteten Registrierstellen. Von dort aus sollen sie mit Bussen in Auffangzentren gebracht werden, die über ganz Frankreich verteilt sind.

Die französische Regierung hoffe, dass die Räumung des illegalen Camps in drei Tagen über die Bühne gehe, sagte Gallmeyer. Für heute erwartet Gallmeyer einen ruhigen Ablauf – denn zuerst kommen diejenigen Flüchtlinge, die sich freiwillig verlegen lassen. Nach Schätzungen habe sich ungefähr die Hälfte der 6500 bis 8000 Migranten entschlossen, in Frankreich Asyl zu beantragen.

Unruhen vor der Räumung des nordfranzösischen Flüchtlingslagers in Calais.  (AFP / Denis Charlet)Unruhen vor der Räumung des "Dschungels" (AFP / Denis Charlet)

Die andere Hälfte weiß noch nicht, wie es weitergehen soll, so Gallmeyer. Einige von ihnen warfen in der vergangenen Nacht Steine auf Polizisten und zündeten Toilettenhäuschen an. Die Ausschreitungen hätten sich aber in Grenzen gehalten, so Gallmeyer. Ob das so bleibt, hängt offenbar auch von französischen Aktivisten ab, die Grenzen grundsätzlich ablehnen. Es gebe die Sorge, dass diese die Flüchtlinge dazu animierten, sich stärker zu wehren, berichtete unsere Korrespondentin.

Mehr zum Thema

"Dschungel" von Calais - Stille Hoffnung auf ein besseres Leben
(Deutschlandfunk, Informationen am Morgen, 12.09.2016)

Flüchtlingsdschungel von Calais - "Die Situation ist völlig außer Kontrolle"
(Deutschlandfunk, Informationen am Morgen, 05.09.2016)

Aus den Feuilletons - Shakespeare im französischen Flüchtlingslager
(Deutschlandradio Kultur, Kulturpresseschau, 07.02.2016)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur