Seit 15:05 Uhr Tonart

Freitag, 13.12.2019
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 09.06.2017

Howard Shelley und die London Mozart PlayersReif und ewig jung

Live aus dem Kaisersaal der Residenz Würzburg

Der Pianist und Dirigent Howard Shelley (Eric Richmond/Mozartfest Würzburg)
Der Pianist und Dirigent Howard Shelley (Eric Richmond/Mozartfest Würzburg)

Reife Musik mit erfahrenen Interpreten - ganz auf Weisheit und Vollendung setzt das Mozartfest Würzburg bei diesem Konzert der London Mozart Players mit Howard Shelley - ewig jung klingt aber die Musik von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Josef Mysliveček.

Reife Werke sind das Thema dieses Jahr beim Mozartfest Würzburg. Doch wann erlangte ein Komponist wie Wolfgang Amadeus Mozart Reife, der nur 36 Jahre alt wurde und schon ein Wunderkind gewesen war? Die London Mozart Players gastieren in der Würzburger Residenz und bieten viel reife Musik und zeichnen dabei zugleich den Reifeprozess des Namenspatrons des nordbayerischen Musikfests nach: Das erste und letzte Klavierkonzert Mozarts erklingen in umgekehrter Reihenfolge mit dem Solisten Howard Shelley. Er ist seit über vierzig Jahren musikalisch tätig und leitet in diesem Konzert zugleich auch das älteste Kammerorchester Britanniens als Dirigent. Reife und erfahrene Interpreten sind also zu hören in diesem Konzert des Mozartfests Würzburg.

Keine Londoner, sondern eine der Pariser Sinfonien Joseph Haydns beschließt den Abend, nämlich die g-Moll-Sinfonie mit der Ordnungszahl 83, die erst später den Namen "La Poule" (das Huhn) bekam, weil ein Thema im ersten Satz der Sinfonie an die Laute eben jenes Tieres erinnert. Zu Beginn spielen die Londoner Musiker eine C-Dur Sinfonie des Mozart-Freundes Josef Mysliveček. Er war der italienischste aller tschechischen Komponisten seiner Zeit und war vor allem als Opernkomponist erfolgreich (28 Werke der Gattung sind von ihm überliefert). Doch auch im instrumentalen Bereich war er kreativ - die einzige Sinfonie in C-Dur ist natürlich entsprechend dem Festivalmotto ein Werk aus den letzten Jahren des Komponisten, der in Italien nur als "Il Boemo" bekannt war und im Alter von 43 Jahren verarmt und vergessen in Rom gestorben ist.

Mozartfest Würzburg
Live aus dem Kaisersaal der Würzburger Residenz

Josef Mysliveček
Sinfonie C-Dur F 26

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 27 B-Dur KV 595

ca. 20.50 Uhr Konzertpause, darin: Volker Michael im Gespräch mit der Intendantin des Mozartsfests, Evelyn Meining, und mit dem Pianisten und Dirigenten Howard Shelley

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 1 F-Dur KV 37

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 83 g-Moll "La Poule"

London Mozart Players
Leitung und Klavier: Howard Shelley

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur