Seit 19:05 Uhr Konzert

Samstag, 06.06.2020
 
Seit 19:05 Uhr Konzert

Tonart | Beitrag vom 31.03.2020

"Horizont" von Leonie singtDie Balance verloren

Leonie Felle im Gespräch mit Andreas Müller

Beitrag hören
Die Künstlerin und Musikerin Leonie Felle aus München, zusammen mit ihrer Band auf der Bühne. (Andreas Staebler)
Leonie Felle, Frontfrau bei Leonie singt, vermisst in Zeiten von Corona die Liveauftritte mit der Band. (Andreas Staebler)

Die bildende Künstlerin und Musikerin Leonie Felle alias Leonie singt hat mit "Horizont" ihr zweites Album herausgebracht. Im Deutschlandfunk Kultur stellt sie daraus die Single "Wer weiß das schon" vor - wegen der Coronakrise als Homesession.

In dem Song "Wer weiß das schon" gehe es um eine Person, die einem anderen Menschen Mut zuspreche, sagt Leonie Felle alias Leonie singt. Und es gehe um Empathie.

Welche Folgen die Coronakrise für sie als Musikerin und Künstlerin hat? "Das hat eine positive und auch eine negative Seite", sagt Leonie Felle. Sie vermisse zwar die Liveauftritte mit der Band. Trotzdem gebe es in dieser Krise neue Möglichkeiten, in die Öffentlichkeit zu treten - wie beispielsweise Livekonzerte im Internet.

Die Songs des Albums habe sie vor der Coronakrise geschrieben. Sie habe das Gefühl gehabt, dass wir in unserem Land und auch in Europa "einfach so die Balance verloren haben, nicht mehr wirklich auf andere achten".

(mhn)

Coronavirus-Newsletter

Mehr zum Thema

"Horizont" von Leonie singt - Müde, aber aufgeweckt
(Deutschlandfunk, Corso, 14.03.2020)

Neurologe und Amateurmusiker Jürg Kesselring - "Musik ist sozialer Kitt"
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 31.03.2020)

Was mich tröstet - Musik, Gemeinschaftsgefühl und Literatur
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 24.03.2020)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur