Hörstücke zur digitalen Eröffnung des Humboldt Forums

    Humboldt revisited

    Das Humboldt Forum im wiedererrichteten Berliner Schloss am Ufer der Spree.
    Lässt alte Zeiten wieder aufleben: das Berliner Schloss mit dem Humboldt Forum. Nur: Was für Zeiten sind das? © imago images / imagebroker
    09.12.2020
    Am Abend des 16. Dezember 2020 eröffnet das Humboldt Forum im wiedererrichteten Berliner Schloss - zumindest teilweise und digital. Begleitend zur Eröffnung präsentiert die Radiokunst-Redaktion von Deutschlandfunk Kultur ausgewählte Hörstücke.
    Haus der Weißen Herren - Raubkunst im Humboldt Forum?
    (Deutschlandfunk Kultur, Feature, 15.09.2020)
    Wie viel koloniale Arroganz steckt im neuen Humboldt Forum? Aus was für Kontexten stammen die Objekte aus aller Welt, die dort gezeigt werden sollen? Was für Konzepte stehen hinter dem Museum für Weltkulturen? Eine Recherche in Deutschland und Nigeria.
    Benin Büsten im Museum Dahlem
    Benin Büsten im Museum Dahlem© Lorenz Rollhäuser

    Große Geste Weiße Welt | Radioortung - Hörspiele für Selbstläufer
    (Deutschlandfunk Kultur, Hörspielmagazin, 30.03.2020)
    Deutschlandfunk Kultur eröffnet das Humboldt Forum! Es gibt nichts zu sehen, aber viel zu hören. Der Hörfunkautor Lorenz Rollhäuser hat mitten in Berlin, rund um das nachgebaute Berliner Stadtschloss, eine Reihe akustischer Miniaturen platziert. Das sind Stimmen und Geschichten, die ins Innere des Schlosses bislang keinen Eingang finden.
    "Große Geste Weiße Welt" erzählt Geschichten rund um das Humboldt Forum, die im Stadtschloss selbst vermutlich keinen Platz finden. 
    Der Audiowalk „Große Geste Weiße Welt“ © Deutschlandfunk Kultur / Sebastian Wagner

    Die Pflanzenwelt spricht Latein. Zumindest benennen westliche Wissenschaftler Lebewesen seit Jahrhunderten mit lateinischen Namen. Nun forschen zwei Künstlerinnen nach indigenen Bezeichnungen für Pflanzen aus dem Botanischen Garten in Berlin. Denn: Ist die "Nymphoides humboldtiana" wirklich Humboldts Seekanne? Das Hörstück basiert auf einer gleichnamigen Klanginstallation im Botanischen Garten Berlin.
    Botanischer Garten Berlin - das große Tropenhaus
    .© Foto: I. Haas/Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

    Die Maskenmacher - Masken aus Kolumbien und die Frage der Rückgabe
    (Deutschlandfunk Kultur, Feature, 26.05.2020)
    In der Studiensammlung des Ethnologischen Museums Berlin lagern zwei rätselhafte Masken aus dem vorkolonialen Kolumbien. Über einhundert Jahre hat sich niemand für sie interessiert. Nun steht die Idee der Rückgabe im Raum.
    "Mama Uiakai", die Sonnen-Maske aus Noavacha in Kolumbien.
    "Mama Uiakai", die Sonnen-Maske aus Noavacha in Kolumbien.© Ethnologisches Museum Berlin