Seit 14:05 Uhr Kompressor

Freitag, 14.12.2018
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Konzert / Archiv | Beitrag vom 21.10.2017

Heiteres nach ShakespeareNicolais "Lustige Weiber"

Live aus dem Staatstheater Kassel

(N. Klinger)
Kassels Falstaff: Florian Spiess (N. Klinger)

Er ist eine der farbigsten Bühnenfiguren der Theatergeschichte: Sir John Falstaff. In der Lustspiel-Adaption Otto Nicolais wird Shakespeares tragikomischer Held zu einer prallen Buffofigur.

Er begegnet uns hier als heruntergekommener Edelmann, der zum Philosophieren neigt, von Abenteuern träumt und nichts auf die Reihe bekommt – ein gutmütiger Weinschlauch, ein Don Quichotte auf ständiger Liebestour. Dabei hast dieser John Falstaff ein historisch überliefertes Vorbild, den 1417 als Ketzer und Hochverräter verurteilten Wiclif-Anhänger Sir John Oldcastle – einen Vertreter des untergehenden Feudaladels. Auch dieser originale Sir John war wohl wirklich ein unverbesserlicher Säufer und Genießer, der nun bei Shakespeare und Nicolai fern vom Hofe zwei jungen Bürgerfrauen nachstellt und von diesen Damen aus Windsor eine tüchtige Lektion erteilt bekommt. Die Moral ist gutbürgerlich: gegen ein gereiftes und sturmbewehrtes Eheleben nutzt der "Vorteil" des höheren Standes gar nichts. Den Kontrapunkt dazu setzt Anna, Tochter von Herrn und Frau Reich: auch sie entscheidet weder nach Konventionen oder vermeintlichen Vorteilen, sondern nach Herz und Gefühl, setzt sich über die Empfehlungen von Mutter und Vater hinweg - und macht damit die Verwirrung in der Oper perfekt.

"Ich …begann die Komposition mit großer Lust und Liebe", schrieb Nicolai 1845; im Jahr darauf wurde die Oper fertig, in Wien allerdings abgelehnt. Erst in Berlin hatte der neu berufene Königlich Preußische Kapellmeister mehr Glück. Die "Lustigen Weiber" wurden im März 1849 unter Leitung des Komponisten "von den Berlinern mit jubelnder  Begeisterung begrüßt!"


Otto Nicolai

"Die lustigen Weiber von Windsor", komisch-phantastische Oper in drei Akten

Libretto: Salomon Hermann Ritter von Mosenthal nach dem gleichnamigen Lustspiel von William Shakespeare


Sir John Falstaff - Florian Spiess

Herr Fluth, Bürger von Windsor - Sebastian Noack

Frau Fluth - Lin Lin Fan

Herr Reich, Bürger von Windsor - Marc-Olivier Oetterli

Frau Reich - Marie-Luise Dreßen

Anna Reich - Ani Yorentz

Fenton - Daniel Jenz

Junker Spärlich - Younggi Moses Do

Dr. Cajus - Hee Saup Yoon

Der Wirt - Bernhard Modes


Chor des Staatstheaters Kassel

Staatsorchester Kassel

Leitung: Anja Bihlmaier

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur