Hambacher Musikfest

Mandelring Quartett im Hambacher Schloss © Reiner Engwicht
29.06.2014
Das Hambacher Musikfest wurde 1997 unter der künstlerischen Leitung des Mandelring Quartetts gegründet. Seither lädt das renommierte Ensemble in der Fronleichnamwoche namhafte Künstler aus dem In- und Ausland ins pfälzische Hambach an der deutschen Weinstraße ein und gestaltet zusammen mit ihnen ein höchst abwechslungsreiches Kammermusik-Festival mit Musik von der Klassik bis zur Moderne.
Es ist den Künstlern wichtig, in den verschiedensten Formationen zu musizieren, um Kammermusik in ihrer ganzen Vielfalt zu bieten. So sind immer wieder Werke im Programm, die aufgrund der Besetzung seltener in den Konzertsälen zu hören sind.
Das anspruchsvolle Niveau des Musizierens und die unmittelbare Nähe zu den Künstlern begeistern die Musikfreunde stets aufs Neue. Unvergessen bleibt den Besuchern auch die bezaubernde Stimmung der Sommerabende im Hof des historisch so bedeutenden Hambacher Schlosses mit seiner wunderschönen Aussicht über die Rheinebene.
Wir bringen Ausschnitte aus den Konzerten vom 20. bis 22. Juni aus der Pfarrkirche St. Jakobus und Hambacher Schloss mit den Gastgebern und Gästen.
Pfarrkirche St. Jakobus
Aufzeichnung vom 20./21./22.06.2014
Richard Strauss
Sonate Es-Dur op. 18 für Violine und Klavier
Albéric Magnard
Quintett d-Moll op. 8 für Klavier, Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott
Johan Halvorsen
Sarabande mit Variationen über ein Thema von Georg Friedrich Händel für Violine und Viola
Richard Strauss
Streichquartett A-Dur op. 2
Mandelring Quartett
Wally Hase, Flöte
Nick Deutsch, Oboe
Thorsten Johanns, Klarinette
Frank Forst, Fagott
Paul Rivinius, Klavier