Gucci trennt sich von Chefdesigner Alessandro Michele

    Model präsentieren Gucci-Mode auf dem Laufsteg (2016).
    Model präsentieren Gucci-Mode. © AFP PHOTO / TIZIANA FABI
    24.11.2022
    Das Luxus-Modehaus Gucci hat sich von Kreativdirektor Alessandro Michele getrennt. Das teilte der französische Modekonzern Kering, dem Gucci gehört, mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Der 49 Jahre alte Römer sprach in der Mitteilung von "unterschiedlichen Vorstellungen". Das Fachmagazin "Women's Wear Daily" hatte zuvor berichtet, dass Michele und Kering-Chef François-Henri Pinault unterschiedliche Auffassungen über die kreative Zukunft von Gucci hatten. Michele war seit 2015 Guccis Kreativdirektor und verhalf dem einst schwächelnden Unternehmen zum Erfolg. Zuletzt hatte die Begeisterung unter Branchen-Insidern für seine Kreationen jedoch nachgelassen.