Grundeinkommen

Klare Niederlage für Schweizer "Soft-Sozialismus"

Enno Schmidt und Daniel Häni, Gründer der Volksinitiative "Bedingungslosen Grundeinkommens" mit dem Tesla Werbemobil, und Deutsche Aktivistinnen- und Aktivisten zur Einführung der direkten Demokratie in Deutschland mit ihrem Omnibus, beim Fototermin vor dem Bundeshaus auf dem Bundesplatz in Bern, am 12.05.2016.
Schweizer Volkinitiative für bedingungsloses Grundeinkommen © picture alliance / dpa / Lukas Lehmann
Von Hans-Jürgen Maurus · 05.06.2016
Die Schweizer haben den Vorschlag, ein Grundeinkommen einzuführen, mit großer Mehrheit abgelehnt.
Gleichwohl sind die Initianten der Volksabstimmung, die nur 22 Prozent Zustimmung erreichten, nicht enttäuscht. Hans-Jürgen Maurus berichtet.
Mehr zum Thema