Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 20.07.2019
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 27.06.2019

Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen LandschaftAlle Macht den Bläsern

Moderation: Stefan Lang

Beitrag hören
Die Gruppe Musiker halten vor einer historischen Backsteinwand ihre Instrumente in die Höhe. (hmt Rostock / MBA)
Die Mecklenburgische Bläserakademie mit Professor Gregor Witt, der sein Wissen sehr gern weiter gibt. (hmt Rostock / MBA)

"Frischer Wind"! ist das Motto der diesjährigen Gezeitenkonzerte, die Bläser dominieren. So ist auch die Mecklenburgische Bläserakademie unter Gregor Witt eingeladen. Sie spielt Mozart und Gershwin auf Holz und Blech.

Die achte Ausgabe der Gezeitenkonzerte im Norden Deutschlands steht unter dem Motto "Frischer Wind!". Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn Blasinstrumente in all ihrer Vielfalt stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungen.

So erhielt auch die Mecklenburgische Bläserakademie aus Rostock eine Einladung, das Ensemble vereint Holz- und Blechbläser. Es besteht seit 2004 und aus Rostocker Musikstudenten - und pflegt eine Kooperation mit der Staatskapelle Berlin.

Der Oboist hält lachend sein Instrument in der Hand. (Gregor Witt / Sebastian Rosenberg)Gregor Witt nimmt sich neben seinen Verpflichtungen in der Staatskapelle viel Zeit für Meisterkurse und seinen Lehrstuhl in Rostock. (Gregor Witt / Sebastian Rosenberg)

Akademie-Leiter Gregor Witt ist Solooboist am Opernorchester und lehrt in Rostock und Berlin.

Streicherparts erkunden

Das Repertoire stammt nicht nur aus original besetzten Bläser-Werken, sondern auch aus interessanten Bearbeitungen. Dass ausschließlich Bläser tatsächlich ganze Orchestersätze übernehmen können, wird bei den Bearbeitungen von George Gershwins Werken erlebbar.

Gershwins "Rhapsody in Blue" zum Beispiel: Allerdings bleibt hier der originale Klavierpart erhalten. Hierfür wurde die vielseitig ausgebildete, weit gereiste und mit diversen Preisen ausgezeichnete Pianistin Elisaveta Blumina eingeladen, die schon häufig mit Gregor Witt in Kammermusikformationen gespielt hat.

Die Pianistin stützt sich mit ihren Armen auf einem Flügel ab. (Elisaveta Blumina / Mathias Meyer)Für Elisaveta Blumina kam zuerst das Ballett, dann die Musik und schließlich die Malerei. (Elisaveta Blumina / Mathias Meyer)

Konzertübertragung live aus der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zu "Figaros Hochzeit", KV 579

Antonín Dvořák
Serenade d-Moll für zehn Bläser, Violoncello und Kontrabass op. 44

George Gershwin
"An American in Paris"
"Rhapsody in Blue"

Elisaveta Blumina, Klavier
Mecklenburgische Bläserakademie
Leitung: Gregor Witt

Mehr zum Thema

Viola Wilmsen: Oboenkonzert von Richard Strauss - Hohe Kunst für die Oboe
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 31.05.2019)

Kammermusik mit Oboe - Aufregende Klangmischung
(Deutschlandfunk, Musik-Panorama, 08.04.2019)

Laila Storch und Odette Rey - Pionierinnen der Oboe
(Deutschlandfunk, Musikszene, 01.01.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur