Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 11.07.2020
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Echtzeit | Beitrag vom 02.03.2019

Gewinnen und VerlierenVerlust kann schmerzhaft sein

Moderation: Katja Bigalke

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein trauriges Kind. (imago/PhotoAlto/Thierry Foulon)
Gerade auch Kinder sollten begleitend lernen, mit Verlust umzugehen. (imago/PhotoAlto/Thierry Foulon)

Wer will schon gern etwas verlieren? Ein echter Gewinner zu sein, das ist vermeintlich doch unser aller Ziel! Dabei sind Verlusterfahrungen doch häufig viel interessanter, vielfältiger und lehrreicher für uns.

Verlust kann weh tun, sehr. Wenn schleichend die Gerüche der Kindheit verschwinden oder das eigene Haustier stirbt oder – wie derzeit – im Brexit-Chaos der britische Pass verloren gehen könnte und Fragen der Identität auch auf persönlicher Ebene nochmal neu diskutiert werden.

Aber solch ein Reflexionsprozess kann ja wiederum auch ein Gewinn sein. Das ist im echten Leben so aber auch in der modernen Games-Welt.

Mehr zum Thema

Tod von Haustieren - Durch Trauer können wir lernen
(Deutschlandfunk Kultur, Echtzeit, 2.3.2019)

Gerüche in DDR und BRD - Der Duft der Anderen
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 31.10.2018)

Brexit für Frankreich - Der Weinhandel wird nervös
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 24.1.2019)

Fazit

Gerichtsentscheidung zur Hagia SophiaMoschee statt Museum
Besucher in der Hagia Sophia in Istanbul (dpa / picture alliance / Marius Becker)

Die Hagia Sophia in Istanbul wird wieder in ein muslimisches Gotteshaus umgewandelt. Das Oberste Verwaltungsgericht hat das mit seiner Entscheidung nun ermöglicht. Damit haben sich die Nationalisten durchgesetzt, meint Korrespondentin Susanne Güsten.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur