Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Freitag, 17.09.2021
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Plus Eins | Beitrag vom 15.09.2021

Geräusche aus der KindheitEin Fenster in die Vergangenheit

Von Bettina Conradi

Die Illustration zeigt einen Vater, der auf den Schultern sein Kind trägt. Das Kind hält einen Drachen an einer Schnur in der Hand. (Imago / Imaginechina-Tuchong)
Geräusche erinnern uns an Momente in der Vergangenheit. Welche Geräusche wir mit der Kindheit verbinden, ist sehr individuell. (Imago / Imaginechina-Tuchong)

Manchmal sind es ganz alltägliche Geräusche wie ein Staubsauger oder das Rauschen des Windes, die in uns Kindheitserinnerungen wecken. Manchmal sind es aber auch dramatische Geräusche, je nachdem, wann und wo wir aufgewachsen sind.

Ein Geräusch, das ein Fenster in die Vergangenheit ist und uns an unsere Kindheit erinnert, ist etwas sehr Persönliches. Es hängt davon ab, ob wir in einer Stadt oder auf dem Land aufgewachsen sind, ob in Deutschland oder in der Ferne, irgendwo auf der Welt. Auch Lebensumstände spielen eine Rolle. Sind wir in einer wohlsituierten, bürgerlichen Familie aufgewachsen oder in einem Arbeiterhaushalt?

Und manche Geräusche gibt es heute glücklicherweise nicht mehr. Deshalb ist auch die Zeit entscheidend, wann wir unsere Kindheit erlebt haben. Hier erzählen Menschen von Erlebnissen, die sie mit bestimmten Geräuschen ihrer Kindheit verbinden.


 Teil 1: Sirenen und Stiefel

Geboren wurde Peter Greulich 1937, noch vor dem II. Weltkrieg. Wenn er zurück an seine Kindheit denkt, dann fallen ihm die Geräusche des Krieges wieder ein. Vor allem erinnert er sich an das Heulen der Sirenen in Gera, wenn die alliierten Bomber sich näherten.

Mit seiner Familie verharrte Peter Greulich im Keller. Eine Bombe schlug so dicht am Haus ein, dass das ganze Gebäude wackelte. Greulich schildert seine Erinnerungen. Er hatte Angst um seinen Großvater, der die Wohnung im 3. Stock nicht verlassen konnte.

Das Foto zeigt amerikanische Bomber im 2. Weltkrieg am Himmel. Aus den Flugzeugen fallen unten Bomben heraus. (Imago / StockTrek Images)An die Luftangriffe der Alliierten hat der 84-Jährige Peter Greulich bis heute Erinnerungen (Imago / StockTrek Images)

Als später die Amerikaner die Stadt einnahmen, fiel ihm eine Patrouille amerikanischer Soldaten auf. Ihre Stiefel waren so leise, weil sie Kreppsohlen hatten, erzählt Greulich beeindruckt. Die Stiefel der deutschen Soldaten waren eisenbeschlagen und knallten regelrecht, erzählt er.

September 2021
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur