Seit 11:00 Uhr Nachrichten
Mittwoch, 27.10.2021
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Studio 9 | Beitrag vom 02.06.2015

Fussball-WeltverbandFIFA-Chef Blatter gibt auf

Von Hans-Jürgen Maurus

FIFA-Chef Sepp Blatter auf seiner Pressekonferenz in Zürich, als er seinen Rücktritt verkündet. (dpa / picture alliance / Ennio Leanza)
FIFA-Chef Sepp Blatter auf seiner Pressekonferenz in Zürich, als er seinen Rücktritt verkündet. (dpa / picture alliance / Ennio Leanza)

Kurz nach 18.30 Uhr war die Sensation perfekt: FIFA-Präsident Sepp Blatter gab seinen Rücktritt bekannt − nur vier Tage nach seiner Wiederwahl.

Er werde sein Amt zur Verfügung stellen, so Blatter in einer kurzen Rede auf einer hektisch improvisierten Pressekonferenz im FIFA-Hauptquartier.

Er liebe die FIFA über alles, so Blatter, doch die Herausforderungen würden einfach nicht aufhören. Der Verband brauche eine Umstrukturierung.

Der FIFA-Präsident wird einen außerordentlichen Kongress einberufen, um einen Nachfolger wählen zu lassen. Es brauche genügend Zeit, um einen geeigneten Kandidaten zu finden.

Er habe über sein Leben und seine 40 Jahre bei der FIFA nachgedacht, so der umstrittene Präsident des Fußball-Weltverbandes. Er liebe den Fußball und habe für den Verband immer nur das Beste gewollt. Er habe beim letzten Kongress erneut kandidiert, weil er dies für die beste Option gehalten habe. Er habe zwar ein Mandat bekommen, doch unterstützten nicht alle seine Wiederwahl, so Blatter nachdenklich. Widerstand komme auch von den Fans, von den Vereinen und jene, die den Sport inspirierten.

Blatter sprach nur wenige Minuten, Fragen wurden nicht zugelassen. Dann marschierte der Fußball-König zur Tür hinaus. Ein sang- und klangloser Abschied.

Domenico Scala, der interne Aufseher der FIFA, sprach von einer schwierigen und mutigen Entscheidung des FIFA-Präsidenten, doch sei dies ein verantwortlicher Schritt, um einen geregelten Übergang finden zu können.

Die schriftliche Erklärung (engl.) Sepp Blatters zum Nachlesen (PDF).

Programmtipp: In der Sendung "Studio 9" um 22.30 Uhr sprechen wir mit unserem Sportredakteur Thomas Wheeler über Blatters Rücktritt. Wir fragen: War die heutige Erklärung eine Reaktion auf die Korruptionsvorwürfe gegen die FIFA?

Mehr zum Thema:

Sepp Blatter - Ikone prä-geriatrischer Unbescholtenheit
(Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 31.5.2015)

FIFA-Skandal - Warum die Sponsoren Blatter "gescheit" machen werden
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 30.5.2015)

FIFA - Die UEFA hätte Blatter die Legitimation entziehen können
(Deutschlandfunk, Kommentar, 28.5.2015)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur