Seit 01:05 Uhr Tonart
Freitag, 05.03.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Kompressor | Beitrag vom 12.10.2020

Fundstück 189Wolfgang Müller – Deutsches Herbstlied

Von Paul Paulun

Beitrag hören Podcast abonnieren

Der Islandbegeisterte Berliner Künstler Wolfgang Müller hat 1995 bei einem Gespräch mit der Elfenbeauftragten der Insel einiges über Naturgeister gelernt. Etwa, dass sie nicht sprechend kommunizieren, sondern mit einem für das menschliche Ohr unhörbaren Gesang.

Fasziniert von den Fabelwesen widmete Müller den Elfen Islands acht Jahre später ein Album. Mit dem "Deutschen Herbstlied" berichtet er ihnen von den Lebensbedingungen ihrer deutschen Verwandten. Das Stück stammt aus dem späten 18. Jahrhundert, und ist eines der unbekannteren Volkslieder – aber jedes Jahr, wenn die Blätter fallen, aufs Neue aktuell.

Von der CD Mit Wittgenstein In Krisuvík – Zweiundzwanzig Elfensongs Für Island, veröffentlicht 2004 bei A-Musik.

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur