Für eine andere Türkei

Der türkische Sänger, Autor und Politiker Züflü Livaneli © picture alliance / dpa
Zülfü Livaneli im Gespräch mit Joachim Scholl · 22.03.2011
Der türkische Komponist Zülfü Livaneli sieht im Bestreben der Türkei um die Mitgliedschaft in der Europäischen Union die einzige Lösung für sein Land, Teil der europäischen Gesellschaft zu werden.
Livaneli sagte: "Wir brauchen diesen Mentalitätswechsel. Ein Großteil, Millionen, von Türken hat schon diese europäische Zivilisation und ihre Werte mit angenommen und ich denke, es ist unsere einzige Chance. und auch unsere einzige Hoffung." Es handle sich hier um die längste Verlobung aller Zeiten. "Schon seit 60 Jahren hält diese Verlobung an und es ist noch nicht zu einer Heirat gekommen."

Eine Aufnahme in die EU helfe der Türkei, ihre Stellung zu definieren, sage Livaneli. "Die Türkei selbst befindet sich in einer Identitätskrise. Da ist einmal die säkulare Welt, die sehr, sehr moderne Welt, dann die sehr religiöse Welt und dann kommt noch die kurdische Welt hinzu. Und das sind drei Pole, die sich manchmal fast hassen," erklärte der Komponist. Die Türkei leide unter dieser emotionalen Teilung.


Sie können das vollständige Gespräch mindestens bis zum 22.8.2011 als MP3-Audio in unserem Audio-on-Demand-Player nachhören und die schriftliche Fassung des ausführlichen Interviews nachlesen, das im Radiofeuilleton ausgestrahlt wurde.