Seit 00:05 Uhr Literatur

Sonntag, 21.04.2019
 
Seit 00:05 Uhr Literatur

Kompressor | Beitrag vom 05.09.2014

Frage des Tages"Volks-Rock'n'Roll" im Ersten - was soll das?

Andreas Gabalier bekommt Samstagabend-Show in der ARD

Jan Feddersen im Gespräch mit Timo Grampes

Podcast abonnieren
Der österreichische Sänger Andreas Gabalier bei den ECHO Music Awards in Berlin, März 2013 (AFP / Markus Schreiber)
Der österreichische Sänger Andreas Gabalier bei den ECHO Music Awards in Berlin, März 2013 (AFP / Markus Schreiber)

Er nennt sich "Volks-Rock'n-Roller" und singt vom Eisernen Kreuz, das am höchsten Gipfel steht. Auf seinem CD-Cover verrenkt er sich so, dass er als lebendiges Hakenkreuz durchgehen könnte.

Andreas Gaballier, Bambi-Preisträger, ist sehr erfolgreich mit seiner Musik. Und morgen bekommt er einen der prominentesten Fernseh-Sendeplätze der Republik, am Samstag um 20:15 Uhr im Ersten. Dann läuft "Gabalier - Die Volks-Rock'n'Roll-Show".

Unsere Kompressor-Frage des Tages dazu lautet: Was soll das? - Wir richten sie an an den "taz"-Redakteur Jan Feddersen.

Fazit

Kultursponsoring in ItalienVerdacht auf Geldwäsche
Die Außenfassade des Opernhauses "Teatro alla Scala in Mailand" (picture alliance/dpa/imageBROKER - Wilfried Wirth)

Als der Intendant der Mailänder „Scala“ im großen Stil Gelder aus Saudi-Arabien annehmen wollte, provozierte er einen Skandal. Nun ist die Debatte um ethisch einwandfreie Kulturförderung voll entbrannt. Doch diese Debatte findet nicht nur Freunde im Kulturbereich.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur