Zum Tod von Steve Schapiro

    Fotograf für die Bürgerrechtsbewegung bis Hollywood

    04:47 Minuten
    Fotograf Steve Schapiro aus den USA spricht am 22.03.2013 auf einer Pressekonferenz in der Kunsthalle in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) über seine im Aufbau befindliche Ausstellung "Steve Schapiro, Then and Now, Eine Retrospektive". Er blickt in die Kamera und lächelt.
    Chronist der US-Bürgerrechtsbewegung: Der Fotograf Steve Schapiro zeigt auf seinen Bildern den Kampf gegen Rassismus in den Vereinigten Staaten. © picture alliance / dpa / Bernd Wüstneck
    Mayer, Florian · 18. Januar 2022, 23:26 Uhr
    Audio herunterladen
    Als Fotoreporter dokumentierte Steve Schapiro den Rassismus in den USA, aber auch die Bürgerrechtsbewegung dagegen. Später wurde er ein beliebter Fotograf von Hollywood-Stars. Nun ist er im Alter von 87 Jahren gestorben.