Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 14.11.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Syrmania | Beitrag vom 16.11.2017

Folge 7 (deutsch)Als Deutsche fremd in Syrien

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein auf Kerzen spezialisiertes Geschäft im Gewürzsouq Buzuriyye in der Altstadt von Damaskus, aufgenommen am 15. 07.2001. (dpa / picture-alliance / Matthias Tödt )
Syrien - Szenen in der Altstadt von Damaskus (dpa / picture-alliance / Matthias Tödt )

Viele Deutsche sind besonders zu Zeiten der DDR nach Syrien ausgewandert und haben dort lange gelebt. Wie war es für sie, die arabische Sprache zu lernen und wie haben sie sich in die fremde Gesellschaft integriert?

Die Mehrheit der Neuankömmlinge sind sich einig, dass Deutsch lernen eine der größten Herausforderungen ist, um sich in der neuen Gesellschaft zu integrieren. Den Spracherwerb verlangen nicht nur die Behörden, auch die Umgebung erwartet ihn.

In dieser Folge von Syrmania befassen wir uns mit dieser Erfahrung, aber nicht aus der Sicht der Neuankömmlinge in Deutschland, sondern umgekehrt: Aus der Sicht von Deutschen, die in Syrien gelebt und diese Erfahrung gemacht haben.

Petra Becker, Simon Welte und Katharina Zingler erzählen uns ihre Geschichte mit Syrien, was sie dahin geführt hat und wie sie arabisch gelernt haben. Sie berichten, wie sie von der Gesellschaft dort aufgenommen wurden und was sie bei der Rückkehr nach Deutschland empfanden.


يتفق معظم القادمين الجدد بأن تعلّم اللغة الألمانية هو التحدي والعقبة الأكبر التي يتوجب عليهم تجاوزها للاندماج في الوطن البديل إذ أن إجادة اللغة مسألة ليست مفروضة عليهم من قبل السلطات الألمانية فحسب بل أمر ينتظره ويتوقعه منهم المجتمع المحيط.

في هذه الحلقة من سورمانيا نسلط الضوء على تجربة تعّلم لغة جديدة والاندماج في مجتمع غريب، لكننا نتناول التجربة هذه المرة من منظور ألمان عاشوا في سوريا وليس العكس. نستضيف بيترا بيكير وسيمون فولتي وكاتارينا زينغلر الذين أمضوا فترة من حياتهم في سوريا ليحدثونا عن تجربتهم الشخصية على هذا الصعيد.

Mehr zum Thema

Irans Söldner-Truppe - Warum Afghanen in Syrien für Assad kämpfen
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 15.11.2017)

Rafik Schami: "Suppen für Syrien" - "Unsere Wirkung, leider Gottes, ist langfristig"
(Deutschlandfunk Kultur, das blaue sofa, 15.10.2017)

"Civil March for Aleppo" - Von Berlin nach Syrien laufen für den Frieden
(Deutschlandfunk Kultur, Die Reportage, 16.07.2017)

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur