Seit 05:05 Uhr Studio 9
Freitag, 06.08.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Neonlicht / Archiv | Beitrag vom 10.02.2013

Fleeeeeeeisch

Moderation: Mandy Schielke

Im Neonlicht geht es diese Woche um tote Tiere, und ja, es geht dabei teilweise auch eklig zu. Aber nur ein bisschen. Wir besuchen Metzgerkurse für Großstädter, schauen bei der Präparation von Jagdtrophäen zu, und bei einem beherzten Biss ins Mehlwurmfalafel beschäftigen wir uns auch noch mit Steaks aus dem 3D-Drucker. Ihhhhh? Iiiihhhhh!

Insekten-Nuggets mit Pestogeschmack
Von Kerstin Schweighöfer
Was den Insektenkonsum in der westlichen Welt betrifft, nehmen die Niederlande eine Vorreiterrolle ein. Mehlwürmer und Heuschrecken gibt’s seit Jahren im Supermarkt. Das passende Insektenkochbuch kam vor kurzem auf den Markt. Die holländischen Pioniere sind davon überzeugt: Insekten auf dem Speiseplan haben eine Zukunft. Denn sie schützen auch im Gegensatz zu Fleisch das Klima. Und wer gern zum Vietnamesen geht, kann doch wohl auch mal ein Mehlwurmfalafel probieren?!

Ginger Pig’s Metzgerkurs
Von Louise Brown
Lernen von Londons Fleischerszene: Die haben mitunter nicht nur coole Websites, sondern bringen ihr erlesenes Fleisch auch noch über Abendkurse im Metzgern an den Mann. Eine Angelegenheit für Vollbärte, die dem Fastfood-Alter allmählich entwachsen. Zum Transport des Rinderbratens am besten Rollkoffer mitbringen.

Tierschädel schneeweiß
Von Sonja Beeker
Jagen ist bei den jüngeren Männern in den USA ziemlich angesagt. Und dazu gehört auch eine ordentliche Jagdtrophäe. Dale Landrith hat die Marktlücke für sich entdeckt. Er verwandelt tote Tierköpfe in schneeweiße Schädel-Trophäen. 30.000 aasfressende Käfer arbeiten ihm auf diesem Weg zu. In seiner Knochenwerkstatt stinkt es gewaltig. Doch das Ergebnis ist quasi konkurrenzlos.

Print Your Steak
Von Timo Fuchs
Tierfreunde, denen selbst die fritierte Grille oder die Getreideschimmelkäfer-Frikadelle im Hals stecken bleibt, sind bislang allein auf Tofu angewiesen. Doch ist das wirklich die Lösung der Zukunft? Ein Wissenschaftler der Universität von Missouri hat eine andere Vision: echtes Fleisch aus dem 3D-Drucker. Kommt bald die Küchenmaschine für Wiener Würstchen und Hähnchenschnitzel?

Neonlicht

MetropolenphänomeneWeitermachen
Stoßstange an Stoßstange stehen die Autos auf der Avenida Paulista in der brasilianischen Großstadt Sao Paulo (Aufnahme vom 11.01.2010). (picture-alliance / dpa / Helmut Reuter)

Das Neonlicht braust mit einem Motogirl durchs Verkehrschaos von Sao Paulo, probiert jüdische Speisen in der Gourmet-Version in New York und spürt der Faszination Zauberwürfel nach.Mehr

StadtalltagBesser leben geht immer
Blick am 03.08.2007 von der Wettsteibrücke über den Rhein auf den Baseler Stadtteil Grossbasel mit dem Münster der Stadt. ( picture-alliance/ dpa /  Thomas Eisenhuth  )

In New York greift fast niemand mehr zum Joint – Marihuana wird stattdessen lungenschonend gevaped mit teuren Luxusverdampfern. Während man in Basel die Pause im Rhein verbringt, greift der Berliner zunehmend zum kalorienarmen Onigiri statt zur Currywurst. Mehr

Boring ConferenceDie Kunst der Langeweile
Ein müder Student gähnt (picture alliance / dpa)

Die passende Geisteshaltung zum Sommer kommt aus Großbritannien. Denn wo alle busy sind, ist für Hipster nichts attraktiver als Langeweile. Ein Niederländer hat leuchtende Autobahnen entwickelt. Und: Welches Selfie wird auch wirklich ein Hit? Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur