Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 17.07.2018
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Kompressor | Beitrag vom 04.07.2018

Film "Volt" und Transitzentren"Unser Film wird jetzt von der Wirklichkeit eingeholt"

Tarek Ehlail im Gespräch mit Max Oppel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Szene aus dem Film "Volt" von Tarek Ehlail (Felix Gemein/augenschein)
Szene aus dem Film "Volt" von Tarek Ehlail (Felix Gemein/augenschein)

Der Film "Volt" soll in der Zukunft spielen. Doch nun habe die Realität ihn bald eingeholt, sagt Regisseur Tarek Ehlail. Er spielt in einer Transitzone, in der Flüchtlinge ausharren, die nicht nach Deutschland einreisen dürfen. Er läuft auf Arte.

Polizisten, die in einer Transitzone hart gegen Geflüchtete vorgehen; eine Gesellschaft, die sich gegen Not und Armut abschottet und dabei die eigenen Werte über Bord wirft. Das zeigt der Film "Volt" von dem deutschen Regisseur Tarek Ehlail, der am Donnerstag auf Arte gezeigt wird.

Als er 2015 den Film gedreht habe, habe er einen unbestimmten Ort in der nahen Zukunft zeigen wollen, sagt Ehlail im Deutschlandfunk Kultur. Den Begriff "Transitzone" habe er als Kunstbegriff im Film etabliert. "Er war für mich damals Teil einer dystopischen Fantasie." Er sei überrascht, wie sehr die Realität den Film eingeholt habe, betont Ehlail. 

Der Schauspieler Benno Fürmann spielt eine der Hauptrollen im Film "Volt". Hier sieht man ihn bei der Filmpremiere am 26.01.2017 im Metropol Kino in Düsseldorf. (imago / Sven Simon)Der Schauspieler Benno Fürmann spielt eine der Hauptrollen im Film "Volt". (imago / Sven Simon)

Die Dimension der Verrohung und Entmenschlichung, die heute herrsche, sei eigentlich in keinem Film mehr zu beschreiben. Würde er sich noch einmal filmisch mit einer Zukunftsvision befassen, würde er gerne eine Utopie drehen. "Ein positives Lösungsangebot, in dem alle Menschen gleich behandelt werden, wo es allen besser gehen könnte", sagt Ehlail. Allerdings habe er auch noch keine Idee, wie diese Utopie konkret aussehen könnte. 

(ske)

Mehr zum Thema

Christian Petzold über seinen Film "Transit" - "Leute verrecken in Transitzonen"
(Deutschlandfunk, Corso, 05.04.2018)

Neu im Kino: "Volt" - In einer Welt ohne Gewissen
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 01.02.2017)

Film "Volt" - Alptraum Transitzone
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 24.06.2016)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur