Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 07.07.2020
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Konzert / Archiv | Beitrag vom 21.06.2020

Festival Strings LucerneRomantische Streicherklänge

Moderation: Christine Anderson

Beitrag hören
Orchester und Dirigent stehen auf der Bühne und nehmen ihren Beifall entgegen. (Festival Strings Lucerne / Dennis Yulov)
Festival Strings Lucerne endlich wieder vor Publikum. (Festival Strings Lucerne / Dennis Yulov)

Am internationalen Aktionstag "Fête de la Musique" spielte das Schweizer Kammerorchester Festival Strings Lucerne Werke von Chopin, Schumann und Dvořák. Das Konzert im Kultur- und Kongresszentrum Luzern fand endlich wieder mit Publikum statt.

Für die Festival Strings Lucerne ist es der erste öffentliche Auftritt nach langen Wochen des Pausierens. Umso schöner ist es, dass die Grenzöffnungen im Schengen-Raum wieder die Möglichkeit zu internationaler Kooperation geben: mit einer Solistin, die aus Deutschland in die Schweiz reisen kann, mit der Einbindung des Konzerts in das in 14 Ländern etablierte "Steinway Prizewinner Concerts Network" und mit der Partnerschaft zwischen Deutschlandfunk Kultur und SRF 2 Kultur.

Virtuose Chopin-Interpretin

Die Solistin des Konzertes, die Pianistin Claire Huangci, lebt seit 2007, seit sie als Studentin aus den USA nach Hannover kam, in Deutschland und war 2011 als jüngste Teilnehmerin 2. Preisträgerin beim ARD-Musikwettbewerb in München. 2018 gewann Sie den 1. Preis und den Sonderpreis für die beste Mozart-Interpretation beim Concours Géza Anda in Zürich. Steinway & Sons fördert Claire Huangci im Rahmen des Programms "Steinway Prizewinner Concerts Network". 

(Maike Helbig)Pianistin Claire Huangci (Maike Helbig)

Besonders als ausdrucksstarke Chopin-Interpretin fiel Claire Huangci zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn auf, nicht zuletzt durch erste Preise bei den Chopin-Wettbewerben in Darmstadt und Miami (2009/2010).

Sinn für Stil und Timing

Als künstlerischer Leiter der Festival Strings kombiniert Daniel Dodds den warmen expressiven Klang der Festival Strings – das Kennzeichen der Wiener Klangtradition ihrer Gründer Rudolf Baumgartner und Wolfgang Schneiderhan – mit einem nuancierten Sinn für Stil und musikalisches Timing.

Der Geiger Daniel Dodds (Dorothee Falke)Der Geiger Daniel Dodds (Dorothee Falke)

Daniel Dodds hat das Repertoire der Festival Strings um Aufführungen von Werken von Beethoven, Mendelssohn, Saint-Saëns, Tschaikowsky, Vasks und Gubaidulina erweitert. Heute spielt es in einer großen Streicherbesetzung zutiefst romantische Werke.

Die Festival Strings Lucerne (Festival Strings Lucerne / Dennis Yulov)Die Festival Strings Lucerne auf der Bühne des KKl Luzern (Festival Strings Lucerne / Dennis Yulov)

Live aus dem KKL in Luzern

Franz Schreker 
Scherzo für Streichorchester 

Frédéric Chopin 
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll op. 21
(Fassung für Streichorchester von Ilan Rogoff)

Konzertpause, darin ein Gespräch mit den beteiligten Musikern:

Robert Schumann
Bilder aus Osten op. 66 zu vier Händen
(Fassung für Streichorchester von Friedrich Hermann)

Antonín Dvořák 
Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22

Claire Huangci, Klavier 
Festival Strings Lucerne
Daniel Dodds, Leitung und Violine

Mehr zum Thema

Sternstunden - Wolfgang Schneiderhan in Luzern
(Deutschlandfunk, Historische Aufnahmen, 28.06.2018)

398. Wartburgkonzert: Johann Rosenmüller zum 400. Geburtstag - Ein Fest für den Amphion aus Oelsnitz
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 19.09.2019)

Domenico Scarlattis Sonaten - Mit Verve und Fingerspitzengefühl eingespielt
(Deutschlandfunk, Die neue Platte, 19.04.2015)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur