Seit 01:05 Uhr Tonart
Freitag, 30.10.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Fazit

Sendung vom 17.10.2020Sendung vom 16.10.2020Sendung vom 15.10.2020
Regisseur Roman Polanski bei der Zeremonie zur Ernennung seiner Retter Stefania und Jan Buchala als "Gerechte unter den Völkern" im Haus der Erinnerung an die Juden Oberschlesiens in Gliwice. - Er steht mit einem Mund-Nasen-Schutz vor einer Leinwand mit den Namen des Ehepaars, das ihn vor den Nazis versteckt hielt. (picture alliance / PAP / Andrzej Grygiel)

Yad Vashem ehrt Polanski-RetterSpäte Ehrung mutiger Helfer

Der Regisseur Roman Polanski entkam als Kind dem Holocaust, weil er von einem polnischen Ehepaar versteckt wurde. Stefania und Jan Buchala wurden posthum von der Gedenkstätte Yad Vashem im polnischen Gleiwitz als "Gerechte unter den Völkern" geehrt.

Sendung vom 14.10.2020Sendung vom 13.10.2020
Ein Model mit einer Kugelperücke, die auch ihr Gesicht bedeckt, läuft über einen Laufsteg. (Reiner Holzemer Film / RTBF / Aminata Productions)

Doku über Designer Martin MargielaDas Modephantom

Lange wurde gerätselt, wer hinter der Marke Martin Margiela steckt. Der belgische Modedesigner blieb unsichtbar. Filmemacher Reiner Holzemer ist es gelungen, ihn in der Dokumentation "Martin Margiela - Mythos der Mode" zu porträtieren.

Sendung vom 12.10.2020Sendung vom 11.10.2020
Der Intendant der Oper Frankfurt, Bernd Loebe, auf der Bühne seines Hauses. (epd bild / Heike Lyding / imago images)

Forderung der OpernkonferenzGebt die Hälfte der Plätze frei!

Weniger Gäste bedeuten weniger Einnahmen: Selbst die größten Opernhäuser Deutschlands, Österreichs und der Schweiz leiden unter den Corona-Maßnahmen. Weil sich Opernbesucher allerdings meist vorbildlich verhalten, drängen die Häuser auf eine Lockerung.

Sendung vom 10.10.2020
Eine in einen Rollstuhl eingegipste Puppe, auf die ein menschliches Gesicht projiziert wird. (Rudolf Schmitz / Deutschlandfunk Kultur)

Ausstellung "Supernatural" Visionen vom Körper der Zukunft

Welche Auswirkungen haben digitale Revolution und Gentechnik auf die Körper der Zukunft? Dieser Frage widmet sich die Ausstellung „Supernatural“ in der Kunsthalle Tübingen mit Werken von Künstlerinnen und Künstlern aus elf Ländern.

Sendung vom 09.10.2020Sendung vom 08.10.2020Sendung vom 07.10.2020
Filmstill aus "Zombi Child" von Bertrand Bonello: Teenagermädchen treffen sich bei Kerzenschein und Alkohol. (Grandfilm)

Neu im Kino: "Zombi Child"Voodoozauber in der Mädchenschule

In "Zombi Child" vermengt Bertrand Bonello Horror- und Highschoolfilm. Er schlägt einen weiten Bogen von der Voodoo-Kultur Haitis zur Gegenwart eines Elite-Internats in Paris. Zugleich wirft er auch Fragen nach der Kolonialgeschichte Frankreichs auf.

Proteste von Studenten: Einer hält ein Mikrofon. Alle tragen gelbe Masken. (imago images/EST&OST/Martin Fejer)

Theaterhochschule BudapestDie kleine Oktoberrevolution

Seit mehreren Wochen demonstrieren die Studierenden der Hochschule für Theater und Film in Budapest gegen die Orbán-Regierung, die die Leitung ausgetauscht hat. Die Proteste könnten auch eine Reform der Kunstszene anstoßen, hofft Autorin Noemi Kiss.

Sendung vom 06.10.2020
Eine blaue Leuchtschrift zeigt den verschnörkelten Schriftzug: "The true artist helps the world by revealing mystic truths." (Bruce Nauman / ARS, NY and DACS, London 2020, Courtesy Sperone Westwater, New York)

Bruce Nauman in der Tate Modern"Das Gehirn soll rumlaufen"

Seit 50 Jahren überrascht Bruce Nauman mit seiner Konzeptkunst. Und ist damit immer noch hochaktuell, wie jetzt eine Ausstellung in der Tate London beweist: In einer Videoinstallation von 1996 sieht man den amerikanischen Künstler beim Händewaschen.

Seite 2/653
Oktober 2020
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

30.10.2020, 23:05 Uhr

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsWer wird wann geimpft?
Eine Spritze wird ins Bild gehalten. (picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB)

Alle warten auf den Corona-Impfstoff. Aber wenn er da ist, wer profitiert zuerst davon? Die "Zeit" sieht eine mögliche Lösung nahen: Vielleicht wollen sich die meisten gar nicht impfen lassen.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur