Seit 16:30 Uhr Kulturnachrichten

Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 16:30 Uhr Kulturnachrichten

Fazit

Sendung vom 09.11.2019
Eine Frau sitzt auf dem Boden. Hinter ihr steht ein Mann, der sie zu sich nach hinten zieht. (Julian Baumann / Kammerspiele München)

Theaterpreis Faust 2019Nicht nur die üblichen Verdächtigen

In Kassel wurde der wichtigste deutsche Theaterpreis verliehen: der Faust. Unter den Gewinnern befinden sich nicht allein Stars. Die Faust-Nominierungen bildeten tatsächlich die deutsche Bühnenlandschaft ab, sagt der Theaterkritiker Michael Laages.

Sendung vom 08.11.2019Sendung vom 07.11.2019
Collage zweiter Bilder, die den Blick auf das Kulturforum veranschaulichen. Ohne und mit dem Entwurf für das neue Museum der Moderne. Nach seiner Fertigstellung an der Nordseite der Neuen Nationalgalerie verstellt das geplante Museum in der Bildmitte den Blick nach Norden. (Zeichnungen: Stephan Braunfels)

Kritik am Museum der ModerneVerstellter Blick

Architekt Stephan Braunfels kritisiert den Entwurf für das Museum der Moderne in Berlin. Zu Recht, findet Journalist Nikolaus Bernau: Das Gebäude stelle zwei Architektur-Ikonen ins Abseits: Mies van der Rohes Neue Nationalgalerie und Scharouns Philharmonie.

Sendung vom 06.11.2019Sendung vom 05.11.2019
Portrait des kenianischen Schriftstellers Ngugi Wa Thiong o, der nach linke in die Kamera guckt und die rechte Hand mit Daumen und Zeigefinger an die Wange hält. (imago stock&people/ZUMA Press)

Literaturreihe in Köln In die Sprachen Afrikas eintauchen

Seit zehn Jahren kämpft die Literaturreihe "Stimmen Afrikas" für eine größere Bekanntheit afrikanischer Autoren. Im Jubiläumsjahr liegt der Schwerpunkt auf den vielen Sprachen des Kontinents und der richtigen Übersetzung im kulturellen Kontext.

Sendung vom 04.11.2019
Auch Kanzlerin Angela Merkel besuchte am 4.November in Zwickau den Gedenkort für NSU-Opfer. Sie und die Oberbürgermeisterin von Zwickau, Pia Findeiss, legen Blumen nieder (www.imago-images.de)

Gedenken an Opfer des NSUKampf um die Erinnerung

In Zwickau und Chemnitz fanden am Wochenende Gedenkverstaltungen für die Opfer des NSU statt. Solche Erinnerungen seien wichtig, weil das Wissen um die rassistischen Morde schnell verschwinden würde, sagt die Schriftstellerin Esther Dischereit.

Sendung vom 03.11.2019Sendung vom 02.11.2019Sendung vom 01.11.2019Sendung vom 31.10.2019
Eine Collage zeigt Ansichten der Werke: Tänzerin I, Acryl auf Leinwand, 2019, 250 x 200 cm sowie Tänzerin II, Acryl auf Leinwand, 2019, 250 x 200. Darauf zu sehen abstakte feminine Körper in schwarzen, roten und grauen Tönen auf einer grauen Farbfläche. (Hans Scheuerecker / Repro: Thomas Richert)

Künstler Hans ScheuereckerDie Gier nach Leben und Emotion

Hans Scheuerecker ist einer der wichtigsten abstrakten Maler aus der ehemaligen DDR. Seine Arbeiten kreisen um Sex, Besessenheit und Rebellion. Jetzt würdigt eine Schau in Dresden sein Werk. Unsere Autorin hat den Provokateur besucht.

Sendung vom 30.10.2019
Meghan Markle, Duchess of Sussex und Ehefrau von Prinz Harry, während eines Pressetermins in Südafrika. (picture alliance/Cover Images/John Rainford)

Meghan Markle und die BoulevardpresseHetzjagd auf die Royals

Seit einiger Zeit nimmt die britische Boulevardpresse Prinz Harrys Ehefrau Meghan Markle mit rassistischen Untertönen aufs Korn. Das Prinzenpaar hat genug davon. Zugleich brauche das Königshaus die Medien fürs Kerngeschäft, sagt Journalist Robert Rotifer.

Sendung vom 29.10.2019Sendung vom 28.10.2019
Seite 2/622
November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Sendung

20.11.2019, 23:05 Uhr

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur