Seit 00:05 Uhr Studio LCB
Sonntag, 01.08.2021
 
Seit 00:05 Uhr Studio LCB

Fazit

Sendung vom 23.04.2016

LondonShakespeares Dramen im Public Viewing

Shakespeare mit einem Twitter- und einem Facebook-Account in einem Pub in London (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Londons Globe Theatre feiert Shakespeares 400. Todestag mit einem Public-Viewing-Marathon: Auf einem Wanderweg entlang der Themse laufen auf 37 Großleinwänden Filme mit Szenen aus allen Dramen des Dichters. "The Complete Walk" nennt sich das Projekt.

Katarina Bradić als Lavinia (rechts) mit Olivia Vermeulen (Turno) in der Oper "Amor vien dal destino" in Berlin (Thomas M. Jauk / Staatsoper Unter den Linden)

Barockoper "Amor vien dal destino"Aus dem Traum wird Liebe

300 Jahre war die Oper "Amor vien dal destino" nicht zu hören − doch jetzt ist das Werk des Komponisten Agostino Steffani in Berlin zu erleben. Der Zweikampf um eine Königstochter hat unseren Kritiker Jürgen Liebing musikalisch beeindruckt, aber nicht wirklich berührt.

April 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Sendung

01.08.2021, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Johannes Nichelmann

u.a.:
Jetset-Gepäck und vielplagiiertes Luxus-Logo: 200 Jahre Louis Vuitton

Tradition Moderne - zum Ende der Amtszeit von Regula Lüscher in Berlin

Geniale Luftschlösser (1) - Nie gebaute Architektur und ihre Bedeutung
Gespräch mit Dr. Niklas Maak,Frankfurter Allgemeine Zeitung
Feuilleton

Schmerzerfahrung auf der Bühne: Festival "Cripping the pain" in Berlin

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur