Seit 04:05 Uhr Tonart
Sonntag, 07.03.2021
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Forschung und Gesellschaft / Archiv | Beitrag vom 22.08.2013

Ewiges Eis?

Was passiert, wenn Gletscher schmelzen

Von Sonja Bettel

Podcast abonnieren
Ein schmelzender Eisberg vor Grönland. (AP)
Ein schmelzender Eisberg vor Grönland. (AP)

Seit dem Jahr 1850, dem Ende der sogenannten Kleinen Eiszeit, gehen die Gletscher weltweit zurück. Wie stark die Gletscher in der Zukunft abschmelzen werden, hängt lokal von der Lufttemperatur und dem Niederschlag ab und ist schwer vorherzusagen.

Klar ist jedoch, dass die Veränderung der Eismasse im Gebirge zahlreiche, teils gefährliche Veränderungen für Berg und Tal haben: für den Tourismus, die Landwirtschaft, die Wasserführung der Flüsse und die Siedlungen. Für die Forschung sind noch weitere Aspekte interessant: Wie verändert sich die Globalstrahlung, wenn weniger Eis die Sonnenstrahlen reflektiert? Wohin fließt das Wasser der Gletscher? Und was bedeutet die Eisschmelze für die Lebewesen der Gletscherbäche?

Sendungsmanuskript im PDF-Format
Sendungsmanuskript im Textformat

Forschung und Gesellschaft

ErnährungSchön schwanger?
Eine schwangere Frau hält ihren Bauch. (dpa/Fredrik von Erichsen)

Auch Schwangere müssen sich heute Schönheitsidealen unterwerfen, und so gilt auch für sie: je schlanker, umso schöner. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Mütter unter Essstörungen leiden.Mehr

Gen-AnalyseZukunft der Forensik
Ein Mitarbeiter der Abteilung Interdisziplinäre Untersuchungen sichert Spuren an einem Papierbogen in einem technischen Labor des Landeskriminalamt Schleswig-Holstein. (picture alliance / dpa / Foto: Olaf Malzahn)

Blauäugig, schwanger und rothaarig: Aus Erbmolekülen einer einzelnen Körperzelle lassen sich immer mehr Informationen extrahieren. Doch nicht alles, was Forscher aus Spuren lesen können, dürfen Polizisten verwenden.Mehr

Pre-PolicingZukunft der Forensik
Blaulicht eines Polizeiautos, das von einer Pkw-Fensterscheibe reflektiert wird (picture alliance / dpa)

"Tundra Freeze" heißt das Programm, mit dem der US-Geheimdienst NSA Gesichter von Bildern identifizieren will, die er massenweise im Internet gesammelt hat. Sogenannte Zielpersonen auf der ganzen Welt können damit ausfindig gemacht werden.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur