Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 13.06.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Tonart | Beitrag vom 09.06.2015

Ernst Molden und Nino MandlDie Rückkehr des Austro-Pop in neuem Gewand

Ernst Molden und Der Nino im Gespräch mit Thorsten Bednarz

Coverausschnitt "Unser Östereich" von Ernst Molden & Der Nino (Ronnie Niedermeyer)
Mit ihrem Album "Unser Österreich" bewegen Ernst Molden und der Nino die Gemüter in der Alpenrepublik. (Ronnie Niedermeyer)

Georg Danzer, Ludwig Hirsch und auch Falco: Die beiden Liedermacher Ernst Molden und Der Nino aus Wien haben sich die Urväter des Austro-Pop vorgeknöpft und hauchen ihnen mit ihren Interpretationen neues Leben ein.

Auf ihren gemeinsamen Konzerten begannen sie, Klassiker zu hinterfragen und auf ihren heutigen Wert abzuklopfen. So entstand das Album "Unser Österreich", das dort ungemein diskutiert wird - von totaler Ablehnung bis hin zu philosophischen Lobpreisungen.

Jetzt kommen Ernst Molden und Der Nino zu einem ihrer seltenen Deutschlandkonzerte nach München.

Mehr zum Thema:

Island-Pop: Sóley - Wenn aus dem Winterblues Popmusik wird
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 26.05.2015)

Tocotronic-Dokumentation - Stilbildender Eckensteher-Pop
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 19.05.2015)

Stornoway-Album "Bonxie" - Nature-Pop aus England
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 06.05.2015)

Tocotronic - "Im Pop hat Authentizität nichts zu suchen"
(Deutschlandfunk, Corso, 25.04.2015)

Austro-Popper mit Wiener Schmäh
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 22.06.2007)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

Fußball-OratoriumKahn, Figo und Beckham bleiben
Auf der Bühne der Komischen Oper sitzen Menschen in Fan-Kleidung. Zwei Personen heben die Arme, als jubelten sie. (picture-alliance/  ZB / Claudia Esch-Kenkel)

Moritz Eggert hat für das Kulturprogramm der Fußball-WM in Deutschland ein Oratorium komponiert. "In der Tiefe des Raumes" wurde 2005 bei der Ruhrtriennale uraufgeführt, nun erscheint es als CD. Auf ein Update hat der Komponist verzichtet.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur