Seit 10:05 Uhr Lesart
Montag, 08.03.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 06.01.2016

Erinnerungen an Friedemann WeigleBeseelter Bratschenton

Eine Sendung für den verstorbenen Viola-Virtuosen

Der Bratscher Friedemann Weigle (Felix Broede/Agentur Simmenauer)
Der Bratscher Friedemann Weigle (Felix Broede/Agentur Simmenauer)

Es war ein Schock für die Musikwelt, als der Bratscher Friedemann Weigle im Sommer 2015 überraschend starb: Er arbeitete mit den Kollegen vom Artemis Quartett gerade an den Aufnahmen für eine neue CD. Wir erinnern an den Ausnahmemusiker.

"Der Musikwelt ging im Sommer 2015 ein wunderbarer und inspirierender Mensch, Musiker und Pädagoge verloren. Seit 30 Jahren war Friedemann Weigle eine der wichtigsten Figuren der internationalen Streichquartettwelt und ein leidenschaftlicher, unermüdlicher Mentor. Er war Gründungsmitglied und 28 Jahre lang Bratschist des Petersen Quartetts. Seit 2007 prägte Friedemann Weigle den unverkennbaren Grundton und Beat des Artemis Quartetts mit."

So schrieb die Streichquartett-Agentin Sonia Simmenauer für das Artemis Quartett in ihrem Nachruf.

Im Gespräch mit langjährigen Freunden und Weggefährten, dem Geiger Gernot Süßmuth (ehemals Petersen Quartett) und dem Cellisten Eckart Runge (Artemis Quartett) erinnern wir an den leidenschaftlichen Kammermusiker und Hochschullehrer.

 

"Mit einzigartig beseeltem Bratschenton"

Erinnerungen an Friedemann Weigle

Christine Anderson im Gespräch mit Gernot Süßmuth, Sonia Simmenauer und Eckart Runge

 

Astor Piazzolla

Concierto para Quinteto (Ausschnitt)

 

Joseph Haydn

Finale. Presto

aus: Streichquartett G-Dur op. 1 Nr. 4

 

Ludwig van Beethoven

Molto Adagio

aus: Streichquartett e-Moll op. 59 Nr. 2

 

Maurice Ravel

Très lent

aus: Streichquartett F-Dur

 

Felix Mendelssohn Bartholdy

Molto allegro vivace

aus: Streichquartett D-Dur, op. 44 Nr. 1

 

Johannes Brahms

Agitato. Allegretto non troppo

aus: Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67

 

Petersen Quartett

Artemis Quartett

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur