Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 21.09.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Fazit / Archiv | Beitrag vom 11.02.2016

Engelke leitet Gala zur Eröffnung Viel Prominenz zum Start der Berlinale

Gesa Ufer im Gespräch mit Moderatorin Britta Bürger

Moderatorin Anke Engelke und Festivaldirektor Dieter Kosslick bei der Eröffnung (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)
Moderatorin Anke Engelke und Festivaldirektor Dieter Kosslick bei der Eröffnung (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Zur Eröffnung der 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin haben sich am Donnerstagabend rund 1600 Promis und Filmfans im Berlinale-Palast am Potsdamer Platz versammelt. Anke Engelke moderierte mit viel Witz durch den Abend und der große Star war Jury-Präsidentin Meryl Streep.

Zahlreiche Gäste aus Politik, Stars der Film- und Fernsehbranche, darunter Elyas M'Barek, Iris Berben, Senta Berger, Sebastian Koch, Jasmin Tabatabai, Jessica Schwarz, Florian David Fitz und Volker Schlöndorff kamen zur Eröffnung. Auch der chinesische Künster Ai Weiwei schaute vorbei. Nur Kameramann Michael Ballhaus, den die diesjährigen Filmfestspiele für sein Lebenswerk würdigen, musste sich krank entschuldigen lassen bei dieser Gala.

Dabei hatte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) mit seiner Rede klar Stellung bezogen und für Solidarität mit Flüchtlingen und ihre Unterstützung und Aufnahme geworben. Diese kämen, weil sie in ihrer Heimat in bitterer Not lebten, so Müller. Zuvor hatte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) mit ihren Worten bereits den politischen Charakter des Festivals unterstrichen und erklärt: "Kultur öffnet Welten - und besonders tut das der Film."

Stehende Ovationen für die Jury unter Meryl Streep

Moderatorin der Eröffnungsgala war Comedystar Anke Engelke. Sie riss Gags über die Obergrenzen-Debatte bei Flüchtlingen oder das pannengeplagte Berlin und teilte auch einmal in Richtung "Nazideutschland" und Leipzig aus.

Im Anschluss an den Eröffnungsfilm der Coen-Brüder - vom Publikum bejubelt - dann feierten die Gäste eine große Party im großen Haus mit fast 1600 Gästen.

Größten Star dieser Eröffnung allerdings war wohl die Jury, angeführt von Meryl Streep: "Es gab stehende Ovationen. Das war einer der eindrucksvollsten Momente", so Deutschlandradio-Reporterin Gesa Ufer.

Mehr zum Thema

Berlinale-Kurator Wieland Speck - Kann schwul-lesbisches Kino noch verstören?
(Deutschlandradio Kultur, Im Gespräch, 12.02.2016)

Kunst auf der Berlinale - Gedankengebäude erschüttern
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 11.02.2016)

Coen Brothers haben die Berlinale eröffnet - Auf der Suche nach den Aufrichtigkeiten des alten Hollywoods
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 11.02.2016)

Die Berlinale-Jury - Margaret Thatcher und ihre Kinder
(Deutschlandradio Kultur, Vollbild, 11.02.2016)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur