Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
Dienstag, 27.10.2020
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Kompressor | Beitrag vom 06.06.2016

Eine Institution wird 30Happy Birthday, Umweltministerium!

Sven Harmeling im Gespräch mit Max Oppel

Podcast abonnieren
Die ehemaligen Umweltminister Jürgen Trittin und Kanzlerin Angela Merkel stehen mit der amtierenden Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD), Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) und Klaus Töpfer (CDU) vor einer Torte, auf der zu lesen ist: 30 Jahre Bundesumweltministerium. (Rainer Jensen, dpa picture-alliance)
Die ehemaligen Umweltminister Jürgen Trittin und Kanzlerin Angela Merkel stehen mit der amtierenden Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD), Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) und Klaus Töpfer (CDU) (Rainer Jensen, dpa picture-alliance)

Seit 30 Jahren gibt es ein Umweltministerium im Bund. Wie hat sich seitdem die Bewegung verändert, die die Themen ins Ministerium bringt? Das fragen wir den Klima-Aktivisten Sven Harmeling.

Das Bundesumweltministerium feierte heute mit einem Festakt in Berlin sein 30-jähriges Bestehen. Daran haben die noch lebenden Ressortchefs teilgenommen, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie leitete das Ministerium von 1994 bis 1998.

Einfach hatten es die Minister ohnehin selten. "Da ich vorher Frauenministerin war, war ich Kummer gewöhnt", erzählte beim 20. Geburtstag vor zehn Jahren über ihre erste Zeit im Umweltministerium.

Nicht der große Fortschritt 

Umweltpolitik sei ein sehr vielfältiges Thema: Klimapolitik, Müllvermeidung oder der Ozeanschutz, erklärt Sven Harmeling. Er ist seit 15 Jahren in der "Umweltszene" aktiv und  arbeitet als Koordinator für Klimapolitik bei CARE International. Das Ministerium habe nicht den großen Fortschritt erreicht, deswegen sei auch wieder mehr Protest auf der Straße zu sehen, meint er.


Der Regierungssprecher gratuliert via Twitter:

Mehr zum Thema

Müllreduzierung - Plastiktüten kosten künftig Geld
(Deutschlandfunk, Wirtschaft am Mittag, 26.04.2016)

Katastrophenschutz 30 Jahre nach Tschernobyl - Schwierige Notfallplanung für den Super-GAU
(Deutschlandfunk, Hintergrund, 25.04.2016)

Müllvermeidung - Abschied von der kostenlosen Plastiktüte
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 31.03.2016)

Atomkraft - Greenpeace hält deutsche AKW für terrorbedroht
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 23.03.2016)

Klimagipfel in Paris - Jetzt müssen die Umweltminister ran
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 07.12.2015)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur