Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Aus den Archiven / Archiv | Beitrag vom 02.06.2013

Eine echte Ostlegende

Reinhard Lakomy über sein Leben und seine Musik - Radio DDR II 1979/1981

Vorgestellt von Margarete Wohlan

Der deutsche Komponist und Liedermacher Reinhard Lakomy (picture alliance / dpa / Thomas Schulze)
Der deutsche Komponist und Liedermacher Reinhard Lakomy (picture alliance / dpa / Thomas Schulze)

Was konnte er nicht, dieser Reinhard Lakomy, den sein Vater bereits mit fünf Jahren ans Klavier setzte? Der Sänger, Komponist und Arrangeur, der am 23. März 2013 starb, begann als Jazzpianist, fühlte sich aber dennoch klassischen Kompositionsgesetzen verpflichtet.

Bald darauf schrieb er kitschferne Schlagerballaden, die er mit knarziger Stimme und kauzig-kumpelhafter Gestik fast zu Volksliedern machte.

Er wagte sich sogar in das Metier elektronisch erzeugter Soundcollagen, aus denen er mystische Gefühlswelten entstehen ließ. Und scharte die wichtigsten Persönlichkeiten der DDR-Unterhaltungskunst um sich.

Was ihn aber wirklich bekannt machte, waren die auch im Westen erfolgreichen Kinderplatten, die er zusammen mit seiner Frau Monika Ehrhardt schrieb. Vor über 30 Jahren hat Musikredakteur Claus Strulick mit Lakomy gesprochen – darüber, wie er zur Musik kam, wie er seine Einfälle findet, was seine Vorbilder sind. Die in der Sendung gespielten Lieder spiegeln die musikalische Bandbreite der Ostlegende Reinhard Lakomy.

Aus den Archiven

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur