Seit 15:05 Uhr Tonart
Dienstag, 01.12.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Echtzeit

Sendung vom 28.11.2020

Verständliche NachrichtenEinfache Sprache ist nicht so leicht

In einer Sprachblase sind ausgeschnittene, bunte Buchstaben völlig durcheinander angeordnet. (Getty Images/ iStockphoto)

Fremdwörter, Metaphern, verschachtelte Sätze - oft werden Sachverhalte kompliziert vermittelt. Wie das besser geht, weiß Tanja Köhler, Redakteurin für das Format Nachrichtenleicht beim Deutschlandfunk. Das inklusive Konzept heißt "Einfache Sprache".

Eine veerknotete Gedankenblase und eine kreisförmige Gedankenblase stehen nebeneinander.  (Getty Images / iStockphoto)

Ideen gefragtEs könnte alles so einfach sein!

Verständnis, Gerechtigkeit, Entspannung und Ordnung – all das macht das Leben leichter. Die Umsetzung bleibt dagegen oft kompliziert. Doch es gibt Mittel und Wege, die uns nun die Leichtigkeit näher bringen.

Sendung vom 21.11.2020
Zwei junge Frauen in Ski-Overalls stehen nebeneinander. (Deutschlandradio / Susanne Balthasar)

Ski-Overalls jenseits der Piste Chic und warm zugleich

Es wird kälter draußen und es ist abzusehen, dass das bisschen Sozialleben, was noch bleibt, sich dorthin verlagert. Stellt sich die Frage: Was ziehe ich an, um nicht zu frieren? Und kann ich dabei auch gut aussehen? In Vintage-Ski-Overalls geht das!

Sendung vom 14.11.2020Sendung vom 07.11.2020
Ein als Geist verkleiderter Mann im weissen Bettlaken steht mitten auf einer menschenleeren Straße. (unsplash / tandem x visuals)

Leben mit (Un-)TotenGeister

Eine unsichtbare Bedrohung durch ein mysteriöses Virus, Geisterstädte und ein Poltergeist, der ums Weiße Haus kämpft: Jede Zeit hat ihre Gespenster. Gerade sind es besonders viele.

Sendung vom 31.10.2020Sendung vom 24.10.2020
Ein paar Füsse mit weissen Socken und der Aufschrift "Fuck Corona" sind an eine violette Wand gelehnt. (unsplash / Tamara Gak)

Modebranche und CoronaEs wird immer lässiger

Auf kein anderes Kleidungsstück gab es im September so viele Rabatte wie den Anzug. Coronakrise und Homeoffice haben ihn vorübergehend überflüssig gemacht. Den Herstellern von bequemer Freizeitkleidung hingegen geht es gut.

Eine Großbaustelle mit Kränen bei Sonnenuntergang (picture alliance / Zoonar / Pavlo Vakhrushev)

Hörspiel-SerieJa!Tapora - Die Stadt ist ein Monster

Das Berliner Architekturbüro Kassner will hoch hinaus. Besteht bislang aber nur aus der Chefin und einer Mitarbeiterin, die sich in einem kleinen Büroraum gegenübersitzen. In Hausschuhen. Und mit sehr unterschiedlichen Einstellungen zum Beruf.

Die Wurzeln von 2 alten Bäumen verschränken sich und wachsen oberirdisch sichtbar auf dem Waldboden (Symbolbild). (Getty / Moment RF)

Resilienz Immer schön stark sein

Resilienz, Widerstandsfähigkeit, ist ein allgegenwärtiger Modebegriff, der inzwischen inflationär gebraucht wird. Wir schauen in Lebensbereiche, die man mit dem Begriff „Resilienz“ erst einmal nicht direkt verbindet.

Sendung vom 17.10.2020
In einer Illustration springt ein Mensch über das Wasser von Sparschwein zu Sparschwein. (Getty Images/ Digital Vision Vectors)

Schulden trotz Arbeit"Ich fühlte mich schäbig und unfähig"

Keine Spielsucht, kein dickes Auto, keine sonstigen großen Anschaffungen. Trotzdem machte Lydia Herms immer mehr Schulden. Und das bei durchschnittlichem Verdienst. Irgendwann stellte sie sich dem Problem und lernte dabei auch viel über sich selbst.

Leute reiten im Himmel auf Geldscheinen über die Stadt (Illustration) (imago images / Ikon Images)

Konsum und VerzichtWofür wir Geld ausgeben

Was leisten wir uns in diesen unsicheren Zeiten noch? Und worauf verzichten Menschen, die schon länger mit wenig Geld auskommen müssen? Die "Echtzeit" erzählt von teuren Hunden, steigenden Ausgaben für Spielzeug, Schulden und Haushaltsbüchern.

Sendung vom 10.10.2020
Ein nackter Fuß im Bett (Unsplash/Danny G)

Fußfetischismus"Es fühlt sich toll an"

Für viele sind Füße mit Ekel besetzt. Doch manche finden gerade in dieser Zone des Körpers beim erotischen Spiel ihr Glück. Was reizt Fußfetischisten besonders? Katja Bigalke hat bei zweien nachgefragt.

Eine Frau sitzt auf dem Boden und umfasst ihre nackten Füße. (Unsplash/Imani Bahati)

Gut zu FußVon Samtsocken, Plattfüßen und Footjobs

Füße haben buchstäblich einen schweren Stand: Sie tragen unser Gewicht und dieses durch die Welt. Und das obwohl wir sie mitunter sehr vernachlässigen oder gar eklig finden. Diese Ausgabe der Echtzeit verneigt sich vor diesem Körperteil.

Sendung vom 26.09.2020
Ein glühender Heizpilz, im Hintergrund sind Pflanzen zu sehen.  (imago images / localpic)

Heizpilz-ComebackEin unterkomplexes Objekt, kein Heilsbringer

Wirte und Gäste hoffen: Können Heizpilze Restaurants und Kneipen über die kalten Monate retten? Designprofessor Jesko Fezer ist nicht begeistert. Er sieht im Heizpilz nur ein gutes Gegenbeispiel dafür, was Gestaltung eigentlich leisten sollte.

Seite 1/37
Dezember 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur