Seit 08:20 Uhr Neue Krimis
Freitag, 14.05.2021
 
Seit 08:20 Uhr Neue Krimis

Die besondere Aufnahme / Archiv | Beitrag vom 21.11.2020

"Earth Music" mit der Capella de la TorreVier Elemente: Musik der Erde

Moderation: Ruth Jarre

Ein Ensemble mit alten Instrumenten wie Schalbei und Pommer stehen in einer Parkecke mit hohen Sträuchern. (Capella de la Torre / Greiner-Napp )
Mal ist die Capella de la Torre in kleiner Besetzung unterwegs, dieses Mal aber in ganz großer, wie Leiterin Katharina Bäuml (links) berichtet. (Capella de la Torre / Greiner-Napp )

Feuer, Wasser, Luft und Erde - vier Elemente lassen sich auch musikalisch ausdrücken. Katharina Bäuml und ihre "Capella de la Torre" haben sich lange damit beschäftigt. Mit der Veröffentlichung der "Earth Music" ist die Elemente-Reihe nun vollständig.

Werke der Renaissance aus verschiedenen Ländern Europas sind auf dieser CD enthalten, einer Koproduktion von Deutschlandfunk Kultur und Sony Music / Deutsche Harmonia Mundi. Giovanni Gabrieli, Heinrich Schütz und Michael Preatorius sind ebenso vertreten wie Anthony Holborne Stefano Landi, Josquin Desprez und Melchior Franck.

Die Mitglieder stehen beieinander mit ihren Instrumenten. (Capella de la Torre / Anna-Kristina Bauer)Seit 15 Jahren mehr als Team, fast eine Familie: die Capella de la Torre. (Capella de la Torre / Anna-Kristina Bauer)

Die Capella de la Torre spielt in eingigen Stücken in ihrer größtmöglichen Besetzung. Außerdem haben sieben Sängerinnen und Sänger des RIAS Kammerchors Berlin sowie die Sopranistin Margret Hunter mitgewir

Kurz vor dem ersten Lockdown im März 2020 konnte diese Aufnahme noch stattfinden, Ende Februar. Für Katharina Bäuml, die Leiterin der Capella de la Torre, ein kleines Wunder.

Earth Music
Geschichten von Silber, Gold und unterirdischen Geheimnissen

Capella de la Torre
Margret Hunter, Sopran
Mitglieder des RIAS Kammerchors
Katharina Bäuml, Schalmei und Leitung

Koproduktion Deutschlandfunk Kultur & Sony Music / Deutsche Harmonia Mundi 2020

Mehr zum Thema

Capella de la Torre - Wenn Renaissancemusik groovt
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 21.07.2020)

RIAS Kammerchor Berlin und Capella de la Torre beim Heinrich Schütz Musikfest - Schwanengesang
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 04.10.2019)

Am Mikrofon - Die Oboistin Katharina Bäuml
(Deutschlandfunk, Klassik-Pop-et cetera, 24.11.2018)

Konzert

Ein Abend für Olivier MessiaenKlänge für die Ewigkeit
Ein älterer Herr in einem Anzug aus groben Stoff und mit Halbglatze sitzt mit stark gerahmter Brille auf einem Sessel und schaut mit gekräuselter Stirn Richtung Kamera. (IMAGO / KHARBINE-TAPABOR / Photo Pottier)

Die Musik von Olivier Messiaen ist heute, knapp 30 Jahre nach seinem Tod, beliebter denn je. Hier geht es unter anderem um das Verhältnis eines zutiefst frommen katholischen Künstlers zur irdischen Zeit und um seinen Traum, diese Zeit zu überwinden.Mehr

Dirigent Herbert BlomstedtHerr der Romantikriesen
Ein weißhaariger Mann dirigiert in dunklem Anzug - im Rücken leere, dunkelrote Zuschauersessel. (Danmarks Radio / Søren Krabbe)

Der 93-jährige Dirigent Herbert Blomstedt ist Romantik-Experte und arrangierte beim Dänischen Nationalen Sinfonie-Orchester ein Gipfeltreffen der nordischen und der Wiener Größen: Franz Berwalds erste Sinfonie traf auf Franz Schuberts letzte Sinfonie.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur