Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature
Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature

Interview / Archiv | Beitrag vom 16.01.2019

Dokumentarfilm "Genesis 2.0" Kommt das Mammut zurück?

Christian Frei im Gespräch mit Stephan Karkowsky

Podcast abonnieren
Ein Steppenmammut in einer Mammut-Ausstellung im Naturhistorischen Museum in Braunschweig.  (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)
Ein Mammut-Skelett im Naturhistorischen Museum in Braunschweig. (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)

Ein neuer Dokumentarfilm zeigt, wie Menschen wieder einmal Gott spielen wollen - diesmal in Sibirien, wo unter anderem Klonforscher nach den Stoßzähnen ausgestorbener Mammuts suchen. Ein wahrer Goldrausch, erzählt Filmemacher Christian Frei.

Diese Woche läuft der Dokumentarfilm "Genesis 2.0" des Schweizer Filmemachers Christian Frei in den Kinos an. In diesem Film geht es um sibirische Jäger, die auf der Suche nach den Stoßzähnen ausgestorbener Mammuts sind. Für diese Kadaver interessieren sich aber auch Klonforscher aus den USA und Südkorea, die das Mammut mittels DNS-Proben klonen und wie im Film "Jurassic Park" wiederauferstehen lassen wollen.

Ein Stoßzahn ist wie ein Klumpen Gold

Jedes Jahr forschten in Sibirien hunderte Jäger nach dem Elfenbein der Mammuts, erzählt Filmemacher Christian Frei. "Die suchen halt alle nach dem ganz tollen Klasse-A-Stoßzahn − also dem gut erhaltenen Stück, das dann tausend Dollar pro Kilo bringt." Ein Zahn sei bis zu 100 Kilogramm schwer, "das heißt, die können dann auf einen Schlag hundertausende Dollar verdienen − aber das ist ganz selten."

In Laboren entsteht ein neues Tier

Gleichzeitig seien Wissenschaftler auf der Suche nach Wegen, Mammuts zu klonen oder mittels synthetischer Biologie wieder zu beleben. Derzeit sei man "am Umbauen eines asiatischen Elefanten in Richtung Mammut", berichtet Frei von seinen Recherchen. "Das ist eine völlig neue Tierform, die da in den Labors geschaffen wird." Der Film zeige hier "eine erste Manifestation von etwas, das viel größer ist".

Technologische Revolution

Mit "Genesis 2.0." wolle er dazu beitragen, sich mit dem Thema zu beschäftigen und einen Blick in die Zukunft ermöglichen, sagt der Filmemacher. "Ich glaube, wir müssen uns mit dieser neuen technologischen Revolution auseinandersetzen." Gleichzeitig zeige der Dokumentarfilm aber auch "das große Fragezeichen im Umgang mit dem, was wir als Natur bezeichnen."

(kü)

Mehr zum Thema

Torill Kornfeldt: "Wie klone ich ein Mammut?" - Kommen die Eiszeit-Tiere zurück?
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 24.11.2018)

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur