Seit 15:30 Uhr Tonart

Montag, 24.09.2018
 
Seit 15:30 Uhr Tonart

Echtzeit | Beitrag vom 08.09.2018

Die Schönheit des NiederschlagsAlles wird nass – Schauer, Regengüsse, Wolkenbrüche

Moderation: Martin Böttcher

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Beine eines Passanten auf einer regennassen Straße sind zu sehen. Er trägt einen Regenschirm. (picture alliance/Andreas Arnold/dpa)
Regen riecht besonders gut nach langer Trockenheit. (picture alliance/Andreas Arnold/dpa)

Sehnlichst erwartet in diesem heißen Sommer: der Regen. ARD-Wetterfrosch Sven Plöger erklärt uns seine Faszination für Wolken. Außerdem geht es um den Duft von Sommerregen, die "Schwammstadt" Berlin und wetterfeste Kleidung, die immer besser aussieht.

Wer hätte gedacht, dass wir Deutschen uns mal nach Regen sehnen würden? In dieser "Echtzeit" feiern wir die Schönheit des Niederschlags. Wir lassen uns von Sven Plöger, ARD-Wetterfrosch und passionierter Wolkenkucker, die Faszination von Cirrus und Status erklären.

Dabei atmen wir tief ein und genießen den Duft des Regens, der besonders gut nach langer Trockenheit riecht. Falls sich der Sommerregen zu einem ordentlichen Starkregen aufwächst, will Berlin gewappnet sein. Mit dem Regenmanagement-Konzept "Schwammstadt" könnte die Hauptstadt bald dem Klimawandel trotzen.

Bis dahin sollten wir uns wetterfeste Kleidung besorgt haben. Wie gut, dass PVC- und Vinylmode trotz Anti-Plastik-Kampagne immer besser aussieht.

Der Wolkenkucker – ARD-Wetterfrosch Sven Plöger über Bilder am Himmel
Der Geruch des Regens – warum lieben wir den Duft von Sommerregen?
Stadt wird Schwamm – Berlin wappnet sich gegen den Klimawandel
Wetterfest, praktisch, schön – Kleidung aus Plastik erobert die Mode

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur