Seit 23:05 Uhr Fazit

Montag, 25.03.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Kompressor | Beitrag vom 24.08.2015

"Die Runde Ecke" im WDRLebensgeschichten: "Ich habe über 60 Kinder"

Timo Grampes im Gespräch mit Christine Watty

Podcast abonnieren
Mikrofon (dpa / picture-alliance / Britta Pedersen )
Menschen sitzen vor einem Mikrofon und erzählen aus ihrem Leben. Das ist das TV-Konzept der WDR-Sendung "Die Runde Ecke". (dpa / picture-alliance / Britta Pedersen )

Kinderpatenschaften auf der ganzen Welt, zwei Piccolöchen jeden Morgen oder wenige Stunden mit einem "Pornoficker". Der WDR lässt in der Sendung "Die Runde Ecke" Menschen vor einem Publikum bewegende Momente aus ihrem Leben erzählen.

Marc ist Alkoholiker, Lothar hat 60 Kinder und Christiane einen unvergesslichen One-Night-Stand in Istanbul hinter sich. Das sind wahre Geschichten, live erzählt auf deutschen Theaterbühnen und ab heute Abend auch im WDR-Fernsehen zu sehen.

"Die runde Ecke" heißt das Format, in dem Storytelling-Profis die Geschichten-Erzähler auf ihre Auftritte vorbereiten. Das Ergebnis: authentisch und hoch intensiv, ohne voyeuristisch oder bloßstellend zu sein, findet unser Rezensent Timo Grampes.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie auf der Homepage.

 

Fazit

Ausstellung in ParisBlick in die Ewigkeit mit Tutanchamun
 Vergoldete Holzstatue des Tutanchamun in der Ausstellung "Tutanchamun. Der Schatz des Pharaos" in Paris. (Imago / Aurelien Morissard)

In Paris ist eine Ausstellung mit Funden aus dem Grab des Pharaos Tutanchamun zu sehen − ein Fest in Gold und Blau, Schmuckstück an Schmuckstück atemberaubend in Szene gesetzt. "Ägyptens bester Botschafter" soll das Image des Landes aufpolieren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur