Aktion Sühnezeichen zum Krieg

    Ratlosigkeit nach Putins Überfall

    09:09 Minuten
    Eine dunkelgraue Rauchsäule steigt über einem Militärflughafen nahe Charkiw auf.
    Angriff auf einen Militärflughafen in der Ostukraine am 24. Februar 2022: Freiwillige der Aktion Sühnezeichen, die ehemalige Zwangsarbeiter betreuen, haben das Land vor Ausbruch des Krieges verlassen. © AFP / Aris Messinis
    Jakob Stürmann im Gespräch mit Kirsten Dietrich · 27. Februar 2022, 14:10 Uhr
    Audio herunterladen
    Die Aktion Sühnezeichen hat ihre Freiwilligen Anfang Februar aus der Ukraine zurückgerufen. Im Krieg sei ihr Einsatz zu riskant, sagt Jakob Stürmann von der Organisation. Putins Überfall konfrontiere die Friedensbewegung mit unangenehmen Fragen.